Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Bildungshaus
Rodgaustraße 9
63128 Dietzenbach

Bildung & Beruf

Möglichkeiten & Chancen in unserem Haus für Lebenslanges Lernen

Bildungshaus
Bildungshaus
Bildungshaus
Unsere Palette im Bereich Bildung und Beruf richtet sich an alle Altersgruppen mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit. Von Einzelfallhilfen über die Unterstützung für Schule & Ausbildung bis zur Erlangung des Schulabschlusses reichen die Angebote. Bei den Erwachsenen liegt der Fokus auf den Deutsch-Sprach-Erwerb. Für Kinder gibt es Ferien-Workshops rund ums kreative Deutschlernen. 

Schülerselbsthilfe (SSH) ab Klasse 7 - schultäglich von 15.00 - 18.00 Uhr

Schülerselbsthilfe

Am Nachmittag bevölkern Jugendliche aller Schulformen ab der Jahrgangsstufe 7. unser Obergeschoss zur SSH. In den Arbeitsräumen und im PC-Raum werden weitgehend selbstständig und mit gegenseitiger Hilfe Schulaufgaben und Praktikumsberichte erledigt sowie schulische Präsentationen vorbereitet. Bei Problemen helfen HonorarmitarbeiterInnen sowie unsere hauptamtlichen pädagogischen Fachkräft, Frau Gisela Zeller und Herr Ralf Zotzel. Zusätzliche Unterstützung bieten ehrenamtliche Frauen und Männer mit Nachhilfen in den Hauptfächern für einzelne SchülerInnen oder kleine Gruppen.
Ebenso erfahren die jungen Menschen Unterstützung bei der Erstellung ihrer Bewerbungsunterlagen und werden bei der Praktikums- und Lehrstellensuche durch unsere pädagogischen Fachkräfte begleitend beraten. 
Operatives Ziel ist in erster Linie möglichst gute Leistungen in der Schule zu erreichen und damit eine Voraussetzung zur besseren Integration zu schaffen. Weiteres Ziel ist die Verbesserung des Sozialverhaltens sowie der Arbeitsfähigkeit, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der Jugendlichen.
Es wird bei der SSH großen Wert auf eine Methode gelegt, die sich mit den Jugendlichen in ihrer Ganzheit befasst und nicht ausschließlich auf den Erwerb kognitiver Fähigkeiten beschränkt bleibt. Ein Baustein der SSH ist die Förderung der persönlichen Entwicklung der jungen Menschen. 
Die Aufnahme in die SSH erfolgt bei einem Erstgespräch mit den pädagogischen Fachkräften; eine regelmäßige Teilnahme ist erforderlich.

Jugend Stärken in Schule und Beruf

Stephanie Sarappa
Foto: Ronny Paul/OP

Unsere Beraterin des Projektes „Jugend Stärken in Schule und Beruf“, Frau Stephanie Sarappa, berät und hilft Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 12 bis 25 Jahren, bei Problemen und Stress in der Schule oder im Betrieb sowie bei Hemmnissen auf dem Weg ins Berufsleben mit gezielten individuellen Hilfen. Sie unterstützt im Rahmen von Einzelfallhilfen und „aufsuchender Arbeit“ bei der Klärung der Möglichkeiten, beruflichen Orientierung und der Suche nach Anschlussperspektiven. Als Lotsin für die Jugendlichen, führt sie durch bestehende Angebote, dabei kooperiert sie mit notwendigen Institutionen. Im Blickpunkt stehen, die Stärken der jungen Menschen hervorzuheben, sie zum Dranbleiben zu motivieren, ihre Chance auf einen Schulabschluss oder eine Ausbildung zu steigern ebenso wie die Verbesserung ihrer Lebenssituation. Weitere Informationen finden Sie hier und in OP-Online

"Qualifizierung und Beschäftigung" (Q & B) auf dem Weg zum Schulabschluss

Schulungsküche
Schulungsküche

In unserem "Bistro im Bunten" bietet die  AWO Lernwerkstatt mit der Maßnahme "Q & B" Jugendlichen zwischen 14 und 27 Jahren, ohne Schulabschluss, Ausbildungsplatz oder Arbeitsstelle neue Chancen und Perspektiven. In 12 Monaten können die Teilnehmenden den Hauptschulabschluss erwerben und darüber hinaus unter Anleitung eines Kochs und einer Servicefachkraft praktische Erfahrungen im Gastronomiebereich zu sammeln. Zur Erreichung dieses Ziels werden die Jugendlichen von sozialpädagogischen Fachkräften unterstützt und begleitet.
In den 12 Monaten der Förder- und Qualifizierungsphase werden die jungen Menschen fit für die Berufswelt. An zwei Tagen in der Woche erlernen sie im Rahmen des allgemeinbildenden Unterrichts die notwendige Qualifikation zum Erwerb des Hauptschulabschlusses. Zusätzlich sammeln sie an drei Tagen in der Woche erste praktische Erfahrungen in unserem Bistrobetrieb oder in einem Kurzzeitpraktikum in anderen Betrieben.

Bildungsangebote für Erwachsene

Deutschkurs
Deutschkurs

Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich Deutschsprachunterricht und Integrationskurse für Erwachsene organisieren die Volkshochschulen (vhs-dietzenbach.de). Ehrenamtlich engagiert sich die fluechtlingshilfe-dietzenbach.de mit Deutsch-Kursen für Flüchtlinge und Neuzugewanderte.

Multiplikatorenausbildung der örtlichen Polizei: "Gesundheit, Bewusstheit und soziale Kompetenz durch Taiji-Chuan"

Taiji-Chuan
Taiji-Chuan
Eine der Schwerpunkte der polizeilichen Arbeit in Dietzenbach ist Prävention. Von daher ist es ein Ansinnen der örtlichen Ermittlungsgruppe, auch einen Beitrag zur Integration zu leisten. Einer dieser Ansätze ist, Integration durch Begegnung und Bewegung herbeizuführen. Die Polizei bietet daher die Vermittlung von Taiji-Chuan im Rahmen von Projektwochen an Schulen und für Integrationslotsen an. Um das vom Polizeipräsidium und der Stadt Dietzenbach geförderte Projekt „Gesundheit, Bewusstheit und soziale Kompetenz durch Taiji-Chuan“ auszuweiten, werden Integrationslotsen bzw. –lotsinnen und pädagogisch Verantwortliche zu sogenannten „Multiplikatoren“ ausgebildet und zertifiziert. Polizeioberkommissar Detlef Bittner, Kontaktbeamter für das Spessartviertel, ist zertifizierter Taiji-Chuan-Lehrer im Deutschen Dachverband Qigong/Taiji-Chuan (DDQT) und führt hier die Ausbildung, donnerstags,  von 14.00 bis 16.00 Uhr, honorarfrei durch. Um die postive Einschätzung der pädagogisch Verantwortlichen, insbesondere aber die Nachhaltigkeit des Projektes zu verifizieren, wird in Zusammenarbeit mit der UNI Gießen bereits im zweiten Jahr eine wissenschaftliche Evaluation im Rahmen einer Dissertation durchgeführt.
Seitenanfang Seite drucken