Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Abteilung Abwasserentsorgung

Stadtwerke Dietzenbach GmbH
Max-Planck-Straße 13-15
63128 Dietzenbach


Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
>> Sprechzeiten

Die Büros unserer Mitarbeiter befinden sich auf dem Gelände der Kläranlage Dietzenbach in der Limesstraße 1.

Versiegelte Flächen

Niederschlagswassergebühr – Erfassung der gebührenrelevanten versiegelten Fläche auf Ihrem Grundstück

Regenwolke
Wolke mit Regentropfen

Die Stadt Dietzenbach stellt Ihnen Abwasseranlagen zur Verfügung, in denen das anfallende Niederschlagswasser abgeleitet bzw. behandelt wird. Für die Inanspruchnahme der Anlage wird bereits seit über zehn Jahren eine Gebühr erhoben.Grundlage für deren Berechnung bilden die befestigten bzw. überbauten Flächen des jeweiligen Grundstückes, von denen Niederschlagswasser in die Entwässerungseinrichtungen der Stadt Dietzenbach abfließen kann.

Wie wird die Niederschlagswassergebühr berrechnet?

Im Jahr 2014 wurden im Auftrag der Abwasser Dietzenbach GmbH (ADG) die Grundstückseigentümer im Stadtgebiet Dietzenbach im Rahmen eines sog. Selbstauskunftsverfahrens aufgerufen, Angaben zu versiegelten Flächen auf ihrem Grundstück (Art der Oberflächenbefestigung, Einleitverhalten, Art und Nutzung von Zisternen) zu machen. Grundlage hierfür war eine Befliegung des Stadtgebiets im Jahr 2013.

Anfang Juli 2015 wurden Festsetzungsinformationen für alle Grundstückseigentümer zu diesem Thema „Niederschlagswassergebühr/versiegelte Flächen“ verschickt. Wie das Selbstauskunftsverfahren wurde auch das Festsetzungsverfahren von der WTE Betriebsgesellschaft mbH (WTEB) durchgeführt. Jeder Grundstückseigentümer bekam für sein Grundstück einen ggf. nach seinen Angaben korrigierten Lageplan sowie eine tabellarische Aufstellung der Teilflächen zugeschickt. Dieser Aufstellung lässt sich entnehmen, wie die einzelnen Flächen in die gebührenpflichtige Gesamtfläche einfließen.

Die in diesem Verfahren ermittelte gebührenpflichtige Gesamtfläche wird rückwirkend zum 01.01.2015 bei der Veranlagung der Niederschlagswassergebühr zu Grunde gelegt wird.

Planen Sie Neubauten, Umbauten oder Renovierungen?

Sollten sich zukünftig auf Ihrem Grundstück durch bauliche Maßnahmen Teilflächen oder Einleitverhältnisse bzgl. des Niederschlagswassers ändern, bitten wir um zeitnahe Mitteilung. Ein entsprechendes Formular erhalten Sie auf Anfrage.

 

Bei allen Fragen zu den versiegelten Flächen auf Ihrem Grundstück können Sie sich gerne an uns wenden.

 

Seitenanfang Seite drucken