Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Integration

Frau Sonja Hoffmann
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Raum: 010 (EG)
Tel.: 06074 373-377
Fax.: 06074 373 9 377

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Stabsstelle Integration

Frau Margarethe Schmager-Komorowski
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Raum: 009 (EG)
Tel.: 06074 373-359

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten

Integrationsbüro

Herzlich Willkommen auf den Seiten unseres Integrationsbüros

Integrationsbeauftragte Frau Sonja Hoffmann
Integrationsbeauftragte Frau Sonja Hoffmann
Integrationsbeauftragte

Liebe Dietzenbacherinnen und Dietzenbacher,

mein Name ist Sonja Hoffmann und ich bin seit Januar 2010 die Integrationsbeauftragte in unserer Stadt. Gebürtig stamme ich aus Wolfsburg, habe aber in Augsburg Sozial- und Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt der Interkulturalität studiert.

Schon seit meinem Studienbeginn war ich freiberuflich in einer Migrantenorganisation tätig, welche unter den Schwerpunkten Kultur & Bildung 1996 in Augsburg gegründet wurde. Dort habe ich zunächst als Sprachdozentin für Jugendliche und Erwachsene gearbeitet, bevor ich in das Projektmanagement dieser Organisation eingestiegen bin. Meine Aufgaben umfassten vor allem die Bereiche des interkulturellen Dialoges und der Öffentlichkeitsarbeit. Unter dem Leitbild des „Miteinanderlebens- voneinander lernen“ war ich, bis zu meinem Stellenantritt hier in Dietzenbach, dort tätig.

Durch meine Erfahrungen, die ich während meiner Arbeit als Sprachdozentin und später als Projektmanagerin gemacht habe, hat sich natürlich auch mein Verständnis von integrativer Arbeit gebildet. Ich habe gelernt, dass Integration nicht als Nivellierung zu erfassen ist, sondern den beständigen Prozess der Selbstversicherung über die gemeinsamen Grundlagen des Zusammenlebens in einer heterogenen Gesellschaft meint.

In diesem Sinne verstehe ich Integration als einen gesellschaftlichen Prozess, der nicht irgendwann abgeschlossen ist, sondern immer wieder neu gefördert werden muss. Hierfür möchte ich mich, in Zusammenarbeit mit Ihnen allen, einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Hoffmann

Seitenanfang Seite drucken