Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Abfallwirtschaft und Umweltdienste

Sperrmüll
Max-Planck-Straße  13-15
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 - 3715-19
Fax.: 06074 - 371551

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Downloads
Downloads

  
Weitere Anträge & Infos finden Sie hier

Sperrmüll

Sperrmüllabfuhr
Sperrmüllabfuhr
Sperrmüllabfuhr

Haben Sie Haushaltsabfälle, die zu sperrig sind, um diese über die Restmülltonne zu entsorgen, handelt es sich um Sperrgut. Dieses Sperrgut können Sie über die Sperrmüllstraßensammlung entsorgen. Bei den meisten Haushalten wird der Sperrmüll auf Abruf entsorgt. Dies bedeutet, dass bei Bedarf ein Antrag auf Abrufentsorgung von Haussperrmüll auszufüllen und an die Stadtverwaltung zu senden ist. Die Anträge sind am Wertstoffhof, dem Bürgerbüro und im Rathaus erhältlich. Nach Abgabe des Antragformulars dauert es ca. 2 Wochen bis ein Entsorgungstermin stattfindet. Der genaue Sperrmülltermin wird dem Antragsteller mitgeteilt Bei den Hochhäusern erfolgt die Entsorgung einmal vierteljährlich an festgelegten Terminen. Die Termine werden den Hausverwaltungen mitgeteilt und von diesen bekannt gegeben.

Was gehört zum Sperrmüll?

Sperrige Gegenstände aus dem Haushalt, die nicht in die Restmülltonne passen, wie z.B.

  • Einrichtungsgegenstände (Tische, Schränke, Sessel u.ä.)
  • Elektrogeräte (Fernseher, Monitore, Kühl- und Gefriergeräte u.ä.)

Was gehört nicht zum Sperrmüll?

  •  Restmüll (auch kleinere Restmüllteile, die in großen Kisten oder Säcken verpackt sind)
  • Althölzer aus dem Außenbereich, weil diese mit witterungsfesten Holzschutzmitteln behandelt sind, wie z.B. Jägerzäune, Gartenmöbel aus Holz, Gartenhütten, Außentüren aus Holz, Außenwandbekleidungen, Fensterrahmen aus Holz, Carpethölzer
  • Bauschutt (z.B. Steine, Erde)
  • Sondermüll (Farben Lacke, Autobatterien)
  • Wertstoffe (Altglas, Altpapier, Leichtverpackunge)
  • Grünabfälle

Wir informieren Sie gerne über Entsorgungsalternativen!

Bereitstellung und Abfuhr

Der Sperrmüll wird getrennt nach gemischten Sperrmüll und Elektrogeräten abgefahren. Bitte stellen Sie die Gegenstände möglichst getrennt auf! Das angemeldete Sperrgut ist frühestens am Vortag ab 18:00 Uhr vor Ihrem Grundstück bereitzustellen. Die Entsorgung beginnt am Abfuhrtag ab 6:30 Uhr. Auch können in begrenzten Mengen unterschiedliche Abfallarten bei der Wert- und Altstoffannahme abgegeben werden, die zum Sperrmüll zählen.

  • Möchten Sie einen  Sperrmüllantrag [PDF: 301 KB]  stellen?

Füllen Sie den Sperrmüllantrag direkt am Computer aus und senden Sie ihn per Email an sperrmuell@dietzenbach.de. Alternativ können Sie ihn natürlich auch ausdrucken, ausfüllen, bei uns abgeben und per Post schicken.

Seitenanfang Seite drucken