Hilfsnavigation

Volltextsuche


Willkommen
Kino D

Europaplatz 3
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-324
Fax.: 06074 373 9 324

>> Kontaktformular
>> Visitenkarte
>> Stadtplan
Theater- und Kinokasse

Europaplatz 3
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-335
Fax.: 06074 44868

>> Kontaktformular
>> Visitenkarte
>> Stadtplan

Wir freuen uns auf Ihren
Besuch zu unseren
>> Öffnungszeiten

Über uns

Filmvergnügen im Bürgerhaus

Kino D
Atmosphärisches Filmvergnügen im KINO D
Das KINO D ist eine Einrichtung der Kreisstadt Dietzenbach und wird von der Stadtmarketing-Agentur im Bürgerhaus Dietzenbach betrieben. Wir verstehen uns als eine ortsnahe und preiswerte Alternative zu den großen Kinohäusern in der Region.

Unsere Angebot richtet sich sowohl an die Dietzenbacher Bevölkerung als auch die Einwohnerinnen und Einwohnern der umliegenden Städte, denen wir ein attraktives und gute Kinoerlebnis bieten. Neben den Klassikern finden Sie aktuelle Filme auf unserem Spielplan und immer Themenfilme aus unserem Schwerpunkt Programmkino. Wir informieren Sie so schnell wie möglich über unseren Spielplan, damit Sie Ihren Kinobesuch besser planen können und wissen, was bei uns gespielt wird.

Das Kino D ist frei von kommerzieller Werbung aber technisch vermissen Sie bei uns nichts: 35mm Filmtechnik und ein Surround-System sorgen für das richtige Kinoerlebnis.

Wer schon einmal in unseren bequemen Kinosesseln Platz genommen hat, weiß davon zu berichten, wie ein entspannter Kinobesuch aussieht. Sie möchten es sich aber lieber - wie vor dem heimischen Fernseher - auf einem Sofa gemütlich machen? Auch dies ist bei uns möglich und zwar ganz ohne Zusatzkosten!

Historisches zum KINO D

Plakat-4
Filmplakat von 1926
Bereits 1924 wurde im Saal der Gaststätte "Harmonie" das erste Dietzenbacher Kino eröffnet.

Elisabeth Höhn, die in Frankfurt und Offenbach einige Lichtspielhäuser besaß, hatte ihren Neffen das Kino eingerichtet. Die Inhaber Georg Philipp Spielmann und Otto Reichenbach betrieben ihr Lichtspielhaus bis in das Jahr 1928/29.

Dann taten sie sich mit Heinrich Heberer, damals Wirt des Gasthauses "Zum neuen Löwen" (heute Einkaufsmarkt in der Rathenaustraße), zusammen, um gemeinsam die "Löwen-Lichtspiele" ins Leben zu rufen.
Plakat-10 1953
Filmplakat von 1953
Die Heimat dieses Kinos war der 800 Personen fassende Saal der gleichnamigen Gaststätte. Dort konnten die Dietzenbacher bis Mitte der sechziger Jahre die großen und kleinen Stars der damaligen Zeit bewundern.

Dann wurde der Betrieb eingestellt.

Kurz darauf eröffnete Georg Hofferberth in der Schmidtstraße (heute "Frankenhaus") die "UT-Lichtspiele".

Diese wurden allerdings bereits Ende der sechziger Jahre dicht gemacht.
Plakat-3 1958
Plakat-3 1958
Filmplakat von 1958
Es dauerte dann rund fünf Jahre bis die Dietzenbacher wieder ein Kino ihr eigen nennen konnten.

Im Jahr 1975 hatte sich im Jugendhaus der Arbeitskreis "Film" gegründet, dessen Ziel es war, ein "Kommunalen Kino" in Dietzenbach zu etab-lieren. Mit großem Erfolg wurde in der Aula der Ernst-Reuter-Schule eine ganze Reihe hochkarätiger Filme gezeigt.

Doch bereits Anfang 1976 gingen die Projektoren wieder aus, bis im Februar des darauffolgenden Jahres ein Neustart gelang. Unter der Regie von Werner Sodemann - damals Kameramann beim Hessischen Rundfunk - flimmerten ab sofort wieder Filme über die kommunale Leinwand. Nun aber im Rathaus und zwar im Sitzungssaal der Stadtverordneten.
Kino D im Bürgerhaus
Plakat-8 1964
Filmplakat von 1964
Zu dieser Zeit entstand der Name "KINO D".

Mehr als elf Jahre währte diese Ära, bis im Sommer 1988 - wegen technischer Pannen - der Kinobetrieb im Rathaus schließlich eingestellt werden musste.

Mit der Einweihung des Bürgerhauses im November des gleichen Jahres wurde das städtische Filmangebot erneut reaktiviert und hat seitdem im Bürgerhaus der Stadtmarketing-Agentur eine feste Bleibe gefunden.
Seitenanfang Seite drucken