Hilfsnavigation

Volltextsuche


Wappen der Kreisstadt Dietzenbach
Ihr Kontakt zu uns
Stadtverwaltung

Kreisstadt Dietzenbach
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-0
Fax.: 06074 373 206

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Ihr Weg zu uns

Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
Veranstaltungen

Terminkalender
Dietzenbacher Veranstaltungskalender: Attraktive Freizeitgestaltung für alle Altersgruppen!
Wann, Was, Wo
Sie suchen eine konkrete Veranstaltung oder wollen sich einen Überblick verschaffen, dann klicken Sie hier 
Aktiv in Dietzenbach

Ehrenamtsbörse
Die Dietzenbacher Ehrenamtsbörse versteht sich als ein Serviceangebot der Kreisstadt Dietzenbach zur Stärkung und Förderung ehrenamtlichen Engagements.
Aktiv in Dietzenbach
Wir brauchen Sie hier 
Bewegte Stadt

Sportvereine
Zahlreiche Vereine bieten ein umfangreiches Spiel- und Sportangebot in Dietzenbach
Sportvereine in Dietzenbach
Zahlreiche Vereine in Dietzenbach sorgen für eine bewegte Freizeitgestaltung. Sicherlich ist hier auch für Sie etwas dabei. mehr 
Schnelle Hilfe

115 - Die Behördennummer
115 - Die einheitliche Behördenrufnummer für Ihre Fragen
Für Ihre Fragen
Wir helfen Ihnen hier 
Stadtplan

Gewerbegebiete Süd, Mitte und Nord
Gewerbegebiete Süd, Mitte und Nord
Luftbildaufnahme 2006
Sie suchen eine bestimmte Straße in Dietzenbach? Oder möchten sich einen Überblick über unser Stadtgebiet verschaffen. Unser Stadtplan hilft Ihnen dabei. mehr 
 
Unser Wetter

Frauen heute: Selbst- & Fremdwahrnehmung

Ein Einblick in die Projektwoche speziell für Mädchen im Bildungshaus

Mädchenrojekt im Bildungshaus
Oumaima Nabbache (l.) und Rita Gomes Monteiro
Mädchenrojekt im Bildungshaus

„Wenn das Projekt nochmal angeboten wird, würde ich sofort wieder mitmachen“ sagte Hiba, eine von sechs Teilnehmerinnen des Projekts „Self-Image – Public Image. Who I wanna Be?“.

Sechs Mädchen im Alter von dreizehn bis fünfzehn aus Dietzenbach beschäftigten sich in der letzten Ferienwoche mit dem Thema Frauen- und Schönheitsideale früher und heute. Die 16-jährige Oumaima Nabbache, Jahrespraktikantin im Haus der Integration und die 20-jährige Rita Gomes Monteiro, Absolventin eines Freiwilligen Sozialen Jahres im Bildungshaus, initiierten, planten und leiteten das Projekt im Bildungshaus. Gefördert wurde das Projekt aus den Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“.

Gleichstrom
Gleichstrom

Vom 08. bis zum 12. Januar 2018 wurden die Mädchen mit allerlei Informationen über das Frauenbild konfrontiert. Anfang der Woche haben sich die Jugendlichen gemeinsam mit dem Kurzfilm „Gleichstrom“ auseinandergesetzt. Dazu kam extra Bettina Steingass, Theatergruppenleiterin der Heinrich-Mann-Schule Dietzenbach, zu besuch. Das Besondere an dem Film ist, dass dieser von Schülerinnen und Schülern nicht nur selbst gedreht, sondern thematisch vorbereitet wurde. Sehr anschaulich werden die Zuschauer von „Gleichstrom“ mit Fragen von Rassismus, Mobbing und Schönheitsidealen in der Schule konfrontiert.

Bildungshaus
Bildungshaus
Bildungshaus

In intensiver Recherchearbeit haben sich die Mädchen mit den Schönheitsidealen verschiedener Kulturen, dem Frauenbild der Männer, Frauenbildern in verschiedenen Religionen, Frauenbildern in den sozialen Medien und mit den Erwartungen an Frauen in Deutschland beschäftigt.

Ein Ausflug ins Dialogmuseum bot den Mädchen gute Einblicke in die Welt blinder Menschen. Zu Gast war zudem Pedram Aghdassi, Geschäftsführer von Creative Change e. V. Er stellte den Jugendlichen das neue Jugendforum vor. Dieses neue Format fand viel Anklang.

Um das Wohlbefinden der Teilnehmerinnen zu stärken, wurde im Bildungshaus gemeinsam gekocht, getanzt und gelacht. Am letzten Tag stellten die Mädchen gemeinsam Naturkosmetik her. Zusammen wurden Masken, Seife, Peelings, Cremes und Lippenbalsame hergestellt, die im Nachhinein gemeinsam ausprobiert wurden.

Demokratie
Demokratie
Demokratie leben!

Jede Teilnehmerin gestaltete während des Projekts ihr eigenes „Self-Image Buch“. Damit wurden die verschiedenen Aufgaben, Gedanken und Ziele festgehalten und reflektiert. Und nicht zuletzt wurden die Rezepte festgehalten und eine bleibende Erinnerung an das Projekt geschaffen.

„Wir sind stolz auf uns und dass alles so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt und erhofft haben. Die Arbeit mit den Mädchen hat uns sehr viel Spaß gemacht“, so die Projektleiterinnen.

Die Leiterin des Bildungshauses, Maud Möller, zeigte sich angesichts der inhaltlichen Ausrichtung und Durchführung der Projektwoche begeistert: „Die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Frauenbildern - zwischen Heute und Tradition gepaart mit dem Medien-Schönheitswahn - fordert zum Nachdenken der eigenen Rollenvorstellung auf“, so Möller.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken