Inhalt

Aktuelles

Dietzenbacher Herbstputz am World Clean Up Day

Rund 50 Teilnehmer sammeln Abfall mit den Städtischen Betrieben Dietzenbach

Am Samstag, 16. September 2023, hatten die Städtischen Betriebe Dietzenbach wieder zum großen Herbstputz unter dem Motto „Sauberhaftes Dietzenbach“ aufgerufen. Rund 50 Teilnehmer hatten am Vormittag in allen Teilen der Kreisstadt Abfall auf öffentlichen Plätzen, Grünanlagen und in den Straßen aufgesammelt. Zigarettenkippen und -schachteln, Kleiderbügel, Plastikverpackungen, sogar ein Fahrrad und ein großer Sonnenschirm waren darunter. „Wir haben den internationalen World Clean Up Day am 16. September 2023 zum Anlass für unseren traditionellen Herbstputz genommen“, sagt Dietzenbachs Bürgermeister Dr. Dieter Lang, der ebenso unter den Sammlern war. „Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist die Sauberkeit unserer Stadt ein großes Anliegen und bei solchen Aktionen hat jeder die Gelegenheit dazu, sich zu beteiligen.“

„Die Aktion ‚Sauberhaftes Dietzenbach‘ ist außerdem ein echtes Gemeinschaftserlebnis der Einwohnerinnen und Einwohner: Zusammen anpacken, die Stadt sauber machen und danach noch miteinander essen und sich besser kennenlernen – auch diesen sozialen Aspekt darf man nicht vergessen“, ergänzt Patrick Komorowski aus dem Team der Abfallwirtschaft, der die Clean-up-Tage organisiert. Die halbjährlichen Reinigungsaktionen, der Frühlingsputz und der Herbstputz, gehören zum regelmäßigen Programm der Städtischen Betriebe Dietzenbach, bei dem gemeinsames Engagement entscheidend ist.

Mit Zange, Müllsack und Handschuhen

Ob Innenstadt oder Randgebiet, ob Wiese oder Grünstreifen – überall waren die Teilnehmer mit Zangen, Handschuhen und Müllsäcken unterwegs, mit denen sie zuvor von den Mitarbeitern der Städtischen Betriebe ausgestattet wurden. Zweiergruppen waren ebenso zu sehen wie Familien oder Vereine, die gemeinsam mit anpackten. Im Hessentagspark engagierte sich eine Gruppe von aus der Ukraine geflüchteten Menschen, Erwachsene und Kinder, die aktuell in Dietzenbach leben. Die vollgepackten Müllsäcke wurden an extra eingerichteten Stationen abgelegt, von den Städtischen Betrieben abgeholt und auf den Wertstoff- und Recyclinghof der Stadt gebracht. Dort traf man sich dann auch nach getaner Arbeit und die Beteiligten ließen den Samstagvormittag bei Kartoffelsuppe gemütlich miteinander ausklingen.

Bürgermeister Lang zieht ein positives Feedback und bedankt sich bei den Teilnehmenden: „Sie alle sind Botschafter und Vorbild im Kampf für eine saubere Stadt und eine müllfreie Landschaft. Mit Ihrem Engagement tragen Sie wesentlich zur Lebensqualität hier in Dietzenbach bei.“ Weiter ergänzte er: „Ein ganz großer Dank gilt auch den Mitarbeitenden bei den Städtischen Betrieben, die wie immer die Ausrüstung zur Verfügung stellen, den Müll einsammeln und mit Rat und Tat zur Seite stehen – und zwar nicht nur an Aktionstagen wie diesen.“

Wege zur sauberen Stadt mit vielen Aktionen

Neben dem Frühlings- und Herbstputz mit Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern sind die Mitarbeiter der Städtischen Betriebe außerdem bei den Aktionen „Sauberhafter Schulweg“ und „Sauberhafte Kitas“ schon mit den Kleinsten aktiv und klären spielerisch über Abfall- und Entsorgungsthemen auf. Die regelmäßige Straßenreinigung, die mobile Einsatzgruppe, Sperrmüllabfuhr und der Wertstoffhof sowie die Beratungsstelle im Service-Center ergänzen das umfassende Angebot in der Stadt. Um beispielhaft Zahlen zu nennen: An fünf Tagen pro Woche werden durchschnittlich rund 500 Kilogramm illegal abgestellter Unrat gesammelt, das sind etwa 115 Tonnen pro Jahr. Hinzu kommt die Papierkorbentleerung im Stadtgebiet, die an sechs Tagen pro Woche stattfindet und täglich etwa 350 Kilogramm Abfall verzeichnet – dies sind rund 98 Tonnen im Jahr.