Inhalt

Aktuelles

Hier finden Sie das, was Dietzenbach bewegt und interessiert. Lesen Sie wissenswerte Informationen aus dem Rathaus, spannende Geschichten von Menschen und aktuelle News aus der Kreisstadt.

In der nachfolgenden Aufstellung finden Sie die Pressemitteilungen der letzten Monate in chronologischer Reihenfolge.

Stets gut informiert

Fortbildung und aktives Engagement

Zwei neue Verwaltungsfachwirtinnen in der Stadtverwaltung

Es sind krisensichere Arbeitsplätze, eine große Vielfalt an Aufgaben, aber auch stetig neue Veränderungen, die bei den Tätigkeiten in der Stadtverwaltung bewältigt werden sollen: „Wir benötigen gut qualifiziertes Personal, das sich auch in herausfordernden Zeiten – als Schlagworte nenne ich Fachkräftemangel, Digitalisierung, demografischer Wandel oder auch Krisenauswirkungen – stetig einbringt, weiterqualifiziert und Aufgaben der Stadtverwaltung weiterentwickelt. Deswegen unterstützen wir unsere Mitarbeitenden regelmäßig mit passenden Fort- oder Weiterbildungen“, sagt Dr. Dieter Lang, Bürgermeister der Kreisstadt Dietzenbach. Eine umfangreiche, langjährige Weiterbildung mit hoher fachlicher Tiefe und Qualifizierung ist beispielsweise die zum Verwaltungsfachwirt – und die konnten zum Jahresende gleich zwei Mitarbeiterinnen der Dietzenbacher Stadtverwaltung erfolgreich abschließen.

Linda Kemmerer, Stabsstelle Integration, Wohnungsangelegenheiten & Einbürgerungen, und Irina Müller, Fachbereich Sicherheit & Ordnung, haben ihre Fortbildungsprüfung zur Verwaltungsfachwirtin nach drei Jahren im Dezember 2023 erfolgreich bestanden. Dabei stellten sich beide aktuellen Themen aus ihrem jeweiligen Aufgabengebiet im Rathaus: Kemmerer untersuchte in ihrer Abschlusspräsentation „Die aktuelle Situation von Geflüchteten in Deutschland in Bezug auf die Ukraine“, während sich Müller dem Thema „Ist die rassebedingte Einstufung eines Hundes im Hinblick auf die Gefahrenabwehr sinnvoll oder ist eine grundsätzliche Betrachtung jedes Hundehalters und dem Wesen des einzelnen Hundes zielführender?“ widmete.

Große Wertschätzung für engagierte Mitarbeiterinnen

„Wir sind stolz auf Sie und freuen uns sehr, dass Sie sich weiterqualifiziert haben und wir Sie weiterhin mit Ihrer Expertise sowie großem Engagement bei uns in der Stadtverwaltung halten können“, so Bürgermeister Lang beim gemeinsamen Termin im Rathaus. „Sie sind eine Bereicherung – nicht nur für Ihre jeweiligen Teams, sondern auch für alle Dietzenbacher Bürgerinnen und Bürger, für die Sie auch künftig kompetent und mit voller Motivation da sein werden.“

Sowohl die jeweiligen Fachbereichsleiter als auch Vertreter von Personalabteilung und Personalrat würdigten unter anderem die vorbildliche Entwicklung, die Leistungen sowie die Verlässlichkeit und Durchsetzungskraft von Linda Kemmerer und Irina Müller, die beide bereits seit vielen Jahren in der Stadtverwaltung beschäftigt sind.

Linda Kemmerer hat ihre Abschlussprüfung zur Verwaltungsfachangestellten im Juli 2015 abgeschlossen und ist seitdem im Magistrat der Kreisstadt Dietzenbach tätig. Vier Jahre lang war sie in den Bereichen Sicherheit & Ordnung sowie im damaligen Kultur- und Stadtmarketing im Einsatz, bevor sie im April 2019 in die Stabsstelle für Integration, Wohnungsangelegenheiten und Einbürgerungen wechselte und seitdem erste Ansprechpartnerin für Einbürgerungen ist.

Irina Müller ist bereits seit 15 Jahren, seit dem Bestehen ihrer Abschlussprüfung zur Verwaltungsfachangestellten im Juli 2009, für die Stadtverwaltung Dietzenbach tätig. Sie war durchweg im Fachbereich Sicherheit & Ordnung angestellt, kümmerte sich zunächst um Aufgaben im Bürgerservice und ist heute Sachbearbeiterin für Ordnungsangelegenheiten in der Straßenverkehrsbehörde.

Zwei neue Verwaltungsfachwirtinnen in der Stadtverwaltung

Es sind krisensichere Arbeitsplätze, eine große Vielfalt an Aufgaben, aber auch stetig neue Veränderungen, die bei den Tätigkeiten in der Stadtverwaltung bewältigt werden sollen: „Wir benötigen gut qualifiziertes Personal, das sich auch in herausfordernden Zeiten – als Schlagworte nenne ich Fachkräftemangel, Digitalisierung, demografischer Wandel oder auch Krisenauswirkungen – stetig einbringt, weiterqualifiziert und Aufgaben der Stadtverwaltung weiterentwickelt. Deswegen unterstützen wir unsere Mitarbeitenden regelmäßig mit passenden Fort- oder Weiterbildungen“, sagt Dr. Dieter Lang, Bürgermeister der Kreisstadt Dietzenbach. Eine umfangreiche, langjährige Weiterbildung mit hoher fachlicher Tiefe und Qualifizierung ist beispielsweise die zum Verwaltungsfachwirt – und die konnten zum Jahresende gleich zwei Mitarbeiterinnen der Dietzenbacher Stadtverwaltung erfolgreich abschließen.

Linda Kemmerer, Stabsstelle Integration, Wohnungsangelegenheiten & Einbürgerungen, und Irina Müller, Fachbereich Sicherheit & Ordnung, haben ihre Fortbildungsprüfung zur Verwaltungsfachwirtin nach drei Jahren im Dezember 2023 erfolgreich bestanden. Dabei stellten sich beide aktuellen Themen aus ihrem jeweiligen Aufgabengebiet im Rathaus: Kemmerer untersuchte in ihrer Abschlusspräsentation „Die aktuelle Situation von Geflüchteten in Deutschland in Bezug auf die Ukraine“, während sich Müller dem Thema „Ist die rassebedingte Einstufung eines Hundes im Hinblick auf die Gefahrenabwehr sinnvoll oder ist eine grundsätzliche Betrachtung jedes Hundehalters und dem Wesen des einzelnen Hundes zielführender?“ widmete.

Große Wertschätzung für engagierte Mitarbeiterinnen

„Wir sind stolz auf Sie und freuen uns sehr, dass Sie sich weiterqualifiziert haben und wir Sie weiterhin mit Ihrer Expertise sowie großem Engagement bei uns in der Stadtverwaltung halten können“, so Bürgermeister Lang beim gemeinsamen Termin im Rathaus. „Sie sind eine Bereicherung – nicht nur für Ihre jeweiligen Teams, sondern auch für alle Dietzenbacher Bürgerinnen und Bürger, für die Sie auch künftig kompetent und mit voller Motivation da sein werden.“

Sowohl die jeweiligen Fachbereichsleiter als auch Vertreter von Personalabteilung und Personalrat würdigten unter anderem die vorbildliche Entwicklung, die Leistungen sowie die Verlässlichkeit und Durchsetzungskraft von Linda Kemmerer und Irina Müller, die beide bereits seit vielen Jahren in der Stadtverwaltung beschäftigt sind.

Linda Kemmerer hat ihre Abschlussprüfung zur Verwaltungsfachangestellten im Juli 2015 abgeschlossen und ist seitdem im Magistrat der Kreisstadt Dietzenbach tätig. Vier Jahre lang war sie in den Bereichen Sicherheit & Ordnung sowie im damaligen Kultur- und Stadtmarketing im Einsatz, bevor sie im April 2019 in die Stabsstelle für Integration, Wohnungsangelegenheiten und Einbürgerungen wechselte und seitdem erste Ansprechpartnerin für Einbürgerungen ist.

Irina Müller ist bereits seit 15 Jahren, seit dem Bestehen ihrer Abschlussprüfung zur Verwaltungsfachangestellten im Juli 2009, für die Stadtverwaltung Dietzenbach tätig. Sie war durchweg im Fachbereich Sicherheit & Ordnung angestellt, kümmerte sich zunächst um Aufgaben im Bürgerservice und ist heute Sachbearbeiterin für Ordnungsangelegenheiten in der Straßenverkehrsbehörde.