Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Briefwahl steht wie erwartet hoch im Kurs

Zur Bundestagswahl wird eine hohe Briefwahlbeteiligung erwartet

Briefwahl
Briefwahl
Briefwahl

Am 26. September 2021 finden die Wahlen zum Deutschen Bundestag und zum Landrat des Landkreises Offenbach statt. Wie auch bereits zur Kommunalwahl im März zeichnet sich eine hohe Wahlbeteiligung unter den Briefwählerinnen und -wählern ab.

Denn bereits jetzt (Stand 09.09.) haben tausende Dietzenbacherinnen und Dietzenbacher ihre Stimme abgegeben, dank der Briefwahlmöglichkeit. Diese wird nicht nur seitens des Wahlamtes in Pandemiezeiten empfohlen, sondern erneut auch stark genutzt. Waren es vor vier Jahren etwa 4.000 Briefwähler*innen, so beläuft sich die Zahl zum 09. September 2021, mehr als zwei Wochen vor dem Wahlsonntag, auf über 6.000 ausgestellte Briefwahlunterlagen. Gemessen an den Wahlberechtigten liegt damit die derzeitige Wahlbeteiligung bei etwa 26 Prozent. 2017 hatten 20 Prozent ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. Insgesamt lag die Wahlbeteiligung bei 74 Prozent.

Eine Welle an Briefwahlanträgen

„Das sind ziemlich zufriedenstellende Zahlen“, heißt es aus dem Wahlamt. Direkt nach den Sommerferien sei eine regelrechte Welle an Briefwahlanträgen eingegangen. Binnen drei Tage wurden 2.000 Briefe mit Unterlagen auf den Postweg gebracht.

Damit es am Wahlsonntag zu keinen Warteschlangen im Wahllokal kommt, hofft das Wahlteam der Stadtverwaltung auch für die noch verbleibenden Wochen auf die Briefwahl. „Denn jede Briefwählerin und jeder Briefwähler ist ein Mensch weniger im Wahllokal“, so das Wahlamt. Zumal mit der aktuell höchsten Anzahl an Parteien für den Bundestag die Unterlagen erneut umfangreich sind.

Erreichbarkeit Briefwahlbüro

Seit dem 16. August 2021 ist das Briefwahlbüro von Montag bis Freitag, von 08.00 bis 12.00 Uhr sowie am Nachmittag jeweils montags, dienstags und donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Am Freitag, dem 24. September 2021 schließt das Briefwahlbüro erst um 18.00 Uhr. Bis zu dem Zeitpunkt ist die Beantragung der Briefwahlunterlagen noch möglich. Telefonisch ist es unter 06074/373-850 erreichbar. Weitere Informationen gibt es unter www.dietzenbach.de/briefwahl.

Hygienevorschriften im Wahllokal

Für Wahlberechtigte, die am 27. September 2021 direkt im Wahllokal wählen möchten, gilt natürlich auch, dass die Einhaltung der Hygienevorschriften zur Gewährleistung einer sicheren Wahlhandlung oberste Priorität hat. Für den Wahltag selbst und die Auszählung ab 18.00 Uhr wurde die Ausstattung der Wahlräume angepasst. So wird es Plexiglastrennwände, Einweg-Kugelschreiber, reichlich Flächen- und Händedesinfektionsmittel und ausreichend medizinische Mund-Nasen-Schutz Masken (FFP2) geben. Zudem kann der Sicherheitsabstand und eine Lüftung in allen Wahlräumen gewährleistet werden. Aber auch jede*r Wahlberechtigte kann einen Beitrag am 27. September leisten und zwar bei der Uhrzeit. Denn gerade in den Randzeiten am Vormittag ist in den Wahllokalen erfahrungsgemäß nicht viel los.

Weitere Informationen zu den Wahlen gibt es unter www.dietzenbach.de/wahlen


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken