Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






„Wir sitzen alle im gleichen Zug!“

Interkultureller Salon zum Thema Zug und Zug fahren

Schiene
Der 21. IKS beschäftigt sich mit interkulturellen Aspekten und Dimensionen des Zuges und Zug-Fahrens.
Bahnschiene

Nach über einem Jahr Pause gibt es endlich die 21. Auflage des traditionellen Dietzenbacher Interkulturellen Salons (IKS). Dieser trägt den Titel „Wir sitzen alle im gleichen Zug!“ und beschäftigt sich am Montag, den 27. September ab 19.30Uhr mit interkulturellen Aspekten und Dimensionen des Zuges und Zug-Fahrens. Die bekannten Akteure sind Almut Krumpholz-Nickel, Horst Schäfer, Dr. Elke Wehrs sowie das Ensemble Saitensprung. Weitere Gäste sind: Dr. Holger Liedtke und Johannes Leva. Es gibt Vorträge, Gedichte, Märchen, Reiseberichte und Lieder zum Thema.

Seitdem 1834 die erste deutsche Bahnstrecke eröffnete, ist das Zugfahren auch Gegenstand der Literatur. Pro­minentes Beispiel ist das „Eisenbahngleichnis“ von Erich Kästner. Bahnfahren wird dabei nicht nur als Trans­portmittel verstanden, sondern auch als Symbol für eine ungewisse Zukunft, als Teil unserer Gegenwart, als Hoffnungsträger. Zugfahren weckt in jedem von uns Gefühle – von Romantisierung über Kritik an der Bahn bis hin zur Inszenierung beim Eisenbahn spielen in großem und kleinen Maßstab. Zugstrecken gibt es weltweit, lassen sie sich an diesem Abend mitnehmen auf eine Zugreise der anderen Art...

Der IKS wird von der Stadtbücherei und dem Verein „Zusammenleben der Kulturen“ gemeinsam organisiert und gestaltet.  Alle Akteure sind froh, dass der IKS wieder in der Stadtbücherei stattfinden kann.

Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden sind erwünscht. Anmeldung erbeten, telefonisch unter 06074/25996, per Mail unter stadtbuecherei@dietzenbach.de oder persönlich in der Stadtbücherei.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken