Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Capitol & Kultur

Fachbereich 40
Europaplatz 3
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-298
Fax.: 06074 44 868

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Ihr Künstlerportrait

Wenn Sie in Dietzenbach geboren sind, hier leben oder arbeiten, früher hier gelebt oder gearbeitet oder ausgestellt haben, sowie als Künstler einen professionellen Hintergrund haben, entweder durch Ausbildung oder durch die Anzahl Ihrer Ausstellungen, dann können Sie in dieses Verzeichnis aufgenommen werden.

Füllen Sie hierzu das Künstlerportrait [PDF-Dokument: 87 kB]  aus und senden Sie es an uns zurück.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Künstlerverzeichnis

Der Sinn der Kunst

Vorsicht Kunst
Kunst schwarz weis

„Der wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Objekte zu schaffen. Es ist vielmehr eine Methode, um zu verstehen. Ein Weg, die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden.“, so Paul Auster (*1947), ein amerikanischer Schriftsteller zur Kunst.

In Dietzenbach gibt es viele Menschen, die mit der Kunst versuchen zu verstehen, die sich künstlerisch ausdrücken und Kunst schaffen. Auf diesen Seiten widmen wir uns der bildenden Kunst und den Menschen in unserer Stadt, die in diesem Sinne kreativ sind.

Seitenanfang Seite drucken

Die Künstlerinnen und Künstler im Überblick






Joachim Harbut

Bildhauer

Joachim Harbut
Joachim Harbut
Joachim Harbut
Meine künstlerische Arbeit ist geprägt vom Auffinden, Zusammentragen und Chiffrieren. Ich positioniere die Schrottfunde in neue Wesenheiten. Material aus dem Arbeitsprozess wie Asche, Kohle oder Sand komplementieren Bildkörper und Assemblagen. Ich möchte mit meiner real greifbaren Kunst und dem Denkraum um
die Objekte den Betrachtern Erinnerungsräume schenken, Assoziationsraum lassen für Erlebtes und Visionäres.

Ich möchte schlummernde Phantasie und Kreativität wecken und durch meine eigene Authentizität künstlerische und soziale Netzwerke bereichern.


Künstlerischer Lebenslauf

  • 1965 in Offenbach geboren
  • 1985 Kunstschmied
  • 1989 Meisterbrief, selbständig
  • 2000 erste Ausstellungsbeteiligung
  • seither freischaffend
  • 2012 Mitglied im BBK-Südhessen

Freischaffender Künstler mit Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland, Projektinitiator und Leiter für schulische und außerschulische Jugendkunstprojekte und Workshops, Mitbegründer der „Nouvelle Alliance“, Initiator der Odernheimer Dienstagsgespräche, VHS-Dozent, Kunstkursleiter für Erwachsene.

Zahlreich vertreten in privaten und öffentlichen Sammlungen, Temporäraktionen auf öffentlichen Plätzen, Video- u. Filmprojekte, konzeptionelle Skulpturen und
Installationen für Firmen und andere Auftraggeber.

Auftragsobjekt (Ginkgo) für den Pfarrer-Weil-Preis für Zivilcourage, Worms, Vergabe 2002 – 2012.

Ausstellungen

 2002
  • „Anthroposophische Artefakte“, Magnuskirche Worms,
  • Kunsthaus Kleinhenz, Mannheim
  • „Traumwelten“, Stadthalle Gütersloh

2004
  • Galerie Schmitt, Bad Kreuznach
  • Kunsthaus Worms
2006
  • Mozarteum, Perchtolsdorf bei Wien
  • Kunstpreis-Alzey-Worms
2007
  • Kunsthaus Kleinhenz, Mannheim

2008
  • „Keimfrei“ Galerie Schauraum Worms, (Kultursommer Rheinland-Pfalz)
  • Antiquariat am Ballplatz, Mainz
  • Galerie Tillbeer, Bielefeld
  • Natur-Kultur, Rodgau
  • „Gangart“, Kunstpreis-Alzey-Worms

2009
  • „Natur pur“, Rathaus Rüsselsheim
  • „Freiheit des Geistes“ Galerie Schauraum Worms, (Kultursommer Rheinland-Pfalz)
  • „Ein Platz im Leben“, Alzey, Mainz und Bingen
  • Engelhorn & Sturm, Mannheim
  • Antiquariat am Ballplatz, Mainz

2010
  • Didacta-Bildungsmesse, Köln
  • Ateliertage Rodgau

2011
  • Burggrafiat, Alzey
  • Ateliertage Rodgau
  • „Schöpfung verbindet“, Kath. Kirche Rheinhessen

2012
  • „HandArtFestival“, Schloss Alsheim
  • „vom Kommen und Gehen“, Historisches Rathaus-Säulenhalle, Groß-Umstadt, BBK
  • „menschWerk“, Aschaffenburg

Zeitstabfiguren

 Meine Zeitstabfiguren entstehen als offene Edition: sie erwachsen aus unzähligen, kleinen Stahlfetzen, die Segmente formen sich, verdichten sich im
Schmiedeprozess – stehen sinnbildlich für alle Dialogformen. Alles wird in der Zeit gesammelt und transformiert, die Gesamtheit aus Annäherungen und Empfindungen bildet die Figur.

 

Impressionen

Joachim Harbit
Joachim Harbit
Joachim Harbut
Joachim Harbut
Joachim Harbut
Zeitstabfigur 2
Seelenwächter 2009
Seelenwächter 2009
Joachim Harbut
Weinseele
Joachim Harbut
Zeitstabfiguren 3,2,1
Seitenanfang Seite drucken