Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 / 373-360
Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Landesehrenbrief für zwei Dietzenbacher

Langjähriges Engagement wird ausgezeichnet

Landesehrenbrief Germer & Weck
Oliver Weck und Christel Germer (Mitte) mit ihren jeweiligen Ehepartnern und Gratulanten
Verleihung Landesehrenbrief

Am 20. Mai 2019 wurden die Dietzenbacher Christel Germer und Oliver Weck mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet.

Bei der Eröffnung zur Verleihung im Dietzenbacher Rathaus zitiert Bürgermeister Jürgen Rogg Altbundeskanzler Kohl mit den Worten: „Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer, gibt es kein gesellschaftliches Zusammenleben.“

Der Landesehrenbrief wurde 1973 vom ehemaligen hessischen Ministerpräsidenten Albert Oswald initiiert und zeichnet ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger unseres Bundeslandes aus, die sich mindestens zwölf Jahre lang in herausgehobener Position bei Vereinen, sozialen und kulturellen Institutionen verdient gemacht haben.

„Mit Christel Germer und Oliver Weck zeichnen wir zwei herausragende Persönlichkeiten aus, die sich unermüdlich und seit vielen Jahrzehnten ehrenamtlich für das Wohl der Bürger einsetzen“, lobt Landrat Oliver Quilling in seiner Laudatio.

Christel Germer

Christel Germer
Christel Germer wurde am 22.04.2016 einstimmig zur Stadtverordnetenvorsteherin gewählt.
Stadtverordnetenvorsteherin Christel Germer

Christel Germer beginnt ihr ehrenamtliches Engagement für Dietzenbach im Jahre 1988 als Klassenelternbeirätin an der Astrid-Lindgren-Schule. Zwischen 1991 und 1995 übernimmt sie das Amt der Schulelternbeiratsvorsitzenden. Zu ihren Erfolgen zählen die Einrichtung einer Bücherei und die Neugestaltung des Schulhofs. Ihr Engagement bringt sie stets zur Verbesserung für alle Schulen ein und so engagiert sich die gebürtige Wienerin in der „AG Dietzenbacher Schulen“. Im Jahr 1993 übernimmt sie an der Heinrich-Mann-Schule (HMS) die Leitung des Elternbeirats.

Doch nicht nur im Bildungssektor ist sie mit vollem Einsatz dabei. Christel Germer gründete 2005 mit der tatvollen Unterstützung der hiesigen Kirchen die „Dietzenbacher Tafel“. Seit der Gründung leitet sie die Geschicke als Vorsitzende.

Auch politisch setzt Christel Germer Zeichen und übernimmt Verantwortung. Seit 2006 ist sie Vorstandsmitglied im Kreisverband Offenbach Stadt und Kreis der Europaunion, organisiert Fahrten nach Brüssel, Straßburg und Luxemburg. Zudem koordiniert sie als Abteilungsleiterin im Verein für internationale Beziehungen die Städtepartnerschaft mit der amerikanischen Stadt Oconomowoc. Daneben ist Germer seit 2018 im Landesverband der Europaunion als Vorstandsmitglied tätig. Viele Jahre war Sie ehrenamtliche Stadträtin im Magistrat der Kreisstadt und seit 2016 bekleidet sie das Amt der Stadtverordnetenvorsteherin, der ersten Bürgerin der Stadt.

Oliver Weck

Landesehrenbrief Weck
Landesehrenbrief Weck
Oliver Weck

Oliver Weck wird für seine herausragenden, ehrenamtlichen Leistungen im Bereich des Rettungswesens, des Sports und dem Justizwesen geehrt. Der Dietzenbacher engagiert sich 14Jahre lang von 1986 bis 2000 sehr aktiv ehrenamtlich im Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes Dietzenbach (DRK). 

Dort war er unter anderem an der Unterstützung der „Studentenolympiade Universade in Zagreb“ maßgeblich beteiligt. Darüber hinaus war er Rotkreuzbeauftragter im Kreisverband Offenbach und ist im Katastrophenschutz des DRK engagiert. Seine langjährige Erfahrung und vielseitige Expertise ist dort gern gefragt.

In Sachen Sport übernimmt Oliver Weck 2002 die Funktion als Sportleiter in der „Schützengesellschaft Tell 1930“. Seit 2006 leitet er die Schützengesellschaft. Sein besonderes Augenmerk gilt schon immer der Jugendarbeit im Verein. Unzählige Berichte über Siegerehrungen und Wettkämpfe füllen die Medien.

Von 2009 bis 2013 ist er außerdem am Bezirksschöffengericht Offenbach am Main tätig. Aktuell wirkt er als Jugendhilfsschöffe am Amtsgericht Offenbach. Der Leiter der IT-Abteilung im Dietzenbacher Rathaus zeichnet sich durch Vielseitigkeit und das hohe Engagement aus, im beruflichen als auch privaten.

„Ich bin stolz und dankbar, dass wir in Dietzenbach zwei so hervorstechende Personen haben, die sich seit Jahren mit unermüdlichem Einsatz für unser Gemeinwohl einsetzen, dazu noch in einer Vielseitigkeit, die außerordentlich beachtlich ist.“, freut sich Bürgermeister Jürgen Rogg. So ein Einsatz sei nicht möglich, wenn die Ehepartner und Familie nicht dahiner stehen, fügte Rogg hinzu.

Zu den Gratulanten an dem feierlichen Tag zählen unter anderem Bundestagsabgeordneter Björn Simon, Landtagsabgeordneter Ismail Tipi, Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang, Schulleiter Hans-Peter Löw, Pfarrer Stefan Barton und Helmut Butterweck.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken