Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 / 373-360
Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Sandmaxx putzt die Buddelkisten

Städtische Betriebe sorgen für saubere Spielplätze

Sandreinigung mit dem Sandmaxx
Sandreinigung mit dem Sandmaxx
Der Sandmaxx im Einsatz

Manches, was auftaucht könnte einer Schatzsuche entstammen: Tief verborgen im Sand liegen Förmchen und Schäufelchen, Legomännchen, Geld und Püppchen. Leider kommt aber ebenso Unappetitliches zutage wie Glasscherben und Exkremente.

Mit großer Aufmerksamkeit widmen sich die Städtischen Betriebe der regelmäßigen Pflege der öffentlichen Sandkästen in der Stadt. So ist neben der wöchentlichen Kontrolle mit Aufräumaktionen einmal im Jahr großer Hausputz angesagt. Bis in eine Tiefe von 40 Zentimetern wird die Buddelkiste dann gründlich gereinigt.

Unterstützung durch professionelle Sandreiniger

Zu Hilfe kommt dem Team der Abteilung „Schreinerei und Spielplatzunterhaltung“ dann ein Team aus professionellen Sandreinigern.

So hat sich die bundesweit tätige Firma Dörper aus Friedberg schon lange auf den großen Sandputz spezialisiert. Eingesetzt wird dann der sogenannte Sandmaxx, eine kleine, bewegliche und flexibel nutzbare Maschine, die ungefähr einen Meter breit ist und sogar ein paar Stufen überwinden kann. „Sie ist durch lange Erfahrung und ständige technische Weiterentwicklung entstanden und kommt in jede Ecke“, erzählt Matthias Schulteß, Geschäftsführer bei Dörper.

Flächen in einem guten und ordentlichen Zustand erhalten

Grundsätzlich sind die Sandflächen auf den öffentlichen Spielplätzen und in den Kindergärten dauerhaft Umweltbelastungen und Verschmutzungen ausgesetzt. „Daher sind wir als Betreiber natürlich in hohem Maße daran interessiert, die Flächen in einem guten und ordentlichen Zustand zu erhalten“, betont Michael Würz, Technischer Betriebsleiter der Städtischen Betriebe.

Mithilfe des TÜV-geprüften Verfahrens erfasst der Sandmaxx der Firma Dörper den Sand komplett, reinigt ihn und führt durch das Umgraben Sauerstoff hinzu. Der höhenverstellbare Schaufelbagger mit starkem Raupenantrieb nimmt das Material auf, führt es über ein Förderband und filtert es durch ein Sieb. „Am Ende landet alles, was nicht hineingehört in einem Auffangbehälter“, sagt Schulteß. Und sollte es wirklich eine Ecke geben, in die der fleißige Bagger nicht passt, so hilft der Begleiter des Sandmaxx von Hand nach.

Biologische Balance mit Selbstreinigungskräften

Den Rest der Reinemacheaktion vollzieht das Material dann selbst. „Sand hat eine biologische Balance mit Selbstreinigungskräften“, teilt der Dörper-Geschäftsführer mit. Durch die Belüftung mithilfe des Schaufelradbaggers wird die mikrobiologische Aktivität des Sandes günstig beeinflusst und der biologische Abbau von organischer Substanz gefördert. „Darüber hinaus erzielen wir durch die Auflockerung des Sandes eine Verbesserung der Fallschutzeigenschaften“, ergänzt Schulteß.

„Alle unsere Maßnahmen sorgen für eine gute Sandqualität auf unseren Spielplätzen“, sagt Würz. Und nicht nur das, je weniger Komplett-Austausch vonnöten sei, umso sparsamer sei der Umgang mit der Ressource Quarzsand und entsprechend auch der Energieaufwand bei den Lieferungen.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken