Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 / 373-360
Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Friedhof ist nach dem Sturm wieder geöffnet

geringfügige Bereiche aus Gründen der Sicherheit weiterhin gesperrt

Friedhof
Friedhof
Engel auf Friedhof

Bis zum „Normalzustand“ wird es wohl noch eine Weile dauern. Dank vereinter Kräfte und vieler Arbeitsstunden ist der Friedhof an der Darmstädter Straße indes ab sofort (26.08.2019) wieder geöffnet. „Wir hatten dort nach dem Sturm viele Schäden zu beklagen, dabei mussten vor allem umgefallene Bäume zuerst beseitigt und die stehengebliebenen auf Sicherheit untersucht werden“, teilt Bürgermeister Jürgen Rogg mit.

So habe die Windboe etwa eine große Rotbuche im hinteren Bereich des Friedhofes völlig zerstört. „Es war eine mehr als 100 Jahre alter Baum und es ist wirklich traurig, ihn jetzt so liegen zu sehen“, so der Bürgermeister.

Dass das Gräberfeld nach dem Unwetter so schnell wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden konnte, sei dem Einsatz des Friedhofs-Teams und einiger Unterstützer zu verdanken. „Wir hatten spontan Hilfe von den Bauhöfen der Städte Neu-Isenburg und Heusenstamm“, teilt der Bürgermeister mit. Dafür spreche er seinen ausdrücklichen Dank aus, ebenso wie den Mitarbeitern der Städtischen Betriebe, die auf dem Friedhof gewirkt haben.

Allerdings könne ein Besuch auf der Gräberanlage nur mit kleinen Einschränkungen einhergehen. „Wir werden geringfügige Bereiche aus Gründen der Sicherheit vorerst absperren müssen“, teilt Rogg mit. Die Gebiete seien entsprechend kenntlich gemacht und sollten beachtet werden.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken