Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 / 373-360
Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Stadtverwaltung erhält verstärkt E-Mails mit Viren

Sicherheits- und Sensibilisierungsmaßnahmen wurden verstärkt

Internet Netz Breitband Kabel
Internet Netz Breitband Kabel
Netzausbau

Schlagwörter wie Cyberangriff, Cyberattacke, Virusalarm, digitaler Notstand, Schadsoftware oder auch schwerwiegender IT-Sicherheitsvorfall tauchen vor allem in den letzten Wochen immer wieder in der Presse und den medialen Netzwerken auf. Viele Unternehmen und kommunale Einrichtungen mussten aufgrund von Virenangriffen ihre Server abschalten. Die Uni Gießen, die Stadt Frankfurt und die Stadt Bad Homburg sind da in Erinnerung.

Auch die Kreisstadt Dietzenbach, die Städtischen Betriebe Dietzenbach sowie die Stadtwerke Dietzenbach empfangen in den letzten Wochen verstärkt
E-Mails die mit Viren behaftetet sind. Aus diesem Grund hat die Abteilung „IT und Telekommunikation“ die bereits hohen Präventiv- bzw. Sicherheitsmaßnahmen erweitert, die Auswirkungen haben können.

„Bislang konnten wir die Vielzahl an „Angriffen“ erfolgreich abwehren“, erläutert Bürgermeister Jürgen Rogg. Die Sicherheitsmaßnahmen greifen. „Um die Belegschaft weiter für das Thema zu sensibilisieren und zu informieren, ist für Mittwoch, den 05. Februar eine Dienstversammlung angesetzt“, so Rogg weiter.

"Bitte keine E-Mails mit Office-Dokumenten senden"

Dietzenbacher Rathaus
Dietzenbacher Rathaus
Dietzenbacher Rathaus

Auf Empfehlung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) werden derzeit E-Mails mit Office Anhängen zunächst in Quarantäne gestellt. Nach einer Prüfung durch die IT-Abteilung werden diese Nachrichten entweder an den Empfänger zugestellt oder an den Absender, mit einem entsprechenden Hinweis, zurückgeschickt. Durch die Maßnahme kommt es zu einer verzögerten Zustellung (ggf. mehrere Stunden).

Bis auf weiteres bitten die IT-Verantwortlichen der Stadtverwaltung darum, keine E-Mails mit Office-Dokumente an die Kreisstadt Dietzenbach zu senden. Für entsprechende Anlagen sollte idealerweise das Dateiformat PDF verwendet werden. Sollte es sich herausstellen, dass der Versand von Office-Dokumenten wie Word oder Excel zwingend notwendig ist, bittet die Verwaltung um vorherige Kontaktaufnahme bei der IT-Abteilung (E-Mail: edvtechnik@dietzenbach.de).


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken