Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 / 373-360
Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Erste städtische Einrichtungen geschlossen

Verwaltungsspitze der Kreisstadt beschließt weitere präventive Maßnahmen um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern

Städtische Einrichtungen geschlossen
Städtische Einrichtungen geschlossen
Vorübergehend geschlossen

Die zunehmende Verbreitung des neuartigen Coronavirus COVID-19 macht es erforderlich, entsprechende Maßnahmen zu treffen und umzusetzen.

Hierfür wurde bei der Kreisstadt Dietzenbach ein Verwaltungsstab unter der Leitung des Bürgermeisters Jürgen Rogg eingerichtet, dem Fachleute aus verschiedenen Fachbereichen angehören. Die aktuelle Lage wird dort regelmäßig erörtert, um im Sinne einer Prävention erforderliche Entscheidungen zu treffen.

Stadtbücherei ab sofort geschlossen

Museum und Stadtbücherei
Museum und Stadtbücherei
Museum und Stadtbücherei
In der gestrigen Sitzung des Verwaltungsstabs wurde unter anderem die Schließung der Stadtbücherei beschlossen. Zunächst können dort bis zum 03. April 2020 keine Bücher oder andere Medien mehr ausgeliehen werden. Auch geplante Veranstaltungen – wie das Bilderbuchkino oder der Buchfaltworkshop – sowie die Hausaufgabenhilfe fallen in diesem Zeitraum aus.

Für die Rückgabe ausgeliehener Medien gibt es an der Eingangstür der Stadtbücherei einen entsprechenden Briefkasten.

Die Onlinedienste – also Onleihe, Brockhaus, freegal und tigerbooks – stehen selbstverständlich weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung. Siehe hierzu unter www.dietzenbach.de/stadtbuecherei/onlinedienste

Teilbereich des Bürgerservices vorübergehend geschlossen]

Bürgerservice
Bürgerservice
Bürgerservice Foyer

Beim städtischen Bürgerservice wird es teilweise zu Einschränkungen kommen. Ab sofort ist der Bürgerservice 1 vorübergehend geschlossen. Es handelt sich hierbei um den Serviceschalter, an dem einige Dienstleistungen ohne Termin erledigt werden können.

Alle Personen, die einen Termin beim Bürgerservice 2 haben, sind von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Es wird bereits an einer Lösung gearbeitet, um den Bürgerservice 1 möglichst zeitnah wieder zu öffnen. Entsprechende Informationen stehen unter www.dietzenbach.de/buergerservice zur Verfügung.

Dienstleistungen des Fundbüros eingeschränkt

Dietzenbacher Rathaus
Rathaus Dietzenbach - Eingangsbereich zum Bürgerservice an der Offenbacher Straße
Rathauseingang

Weiterhin wird das Dienstleistungsangebot des kommunalen Fundbüros im Rathaus eingeschränkt. Bis auf weiteres sind dort keine persönlichen Vorsprachen ohne vorherige Anmeldung mehr möglich.

Wer etwas gefunden hat oder sucht, muss sich zunächst per Telefon unter 06074 373-248 oder per Mail (ute.weber@dietzenbach.de) beim Fundbüro melden. Die weitere Vorgehensweise wird dann individuell besprochen. Informationen zum Fundbüro finden Sie hier: www.dietzenbach.de/fundbüro

Gesundheit steht an erster Stelle

Bürgermeister Jürgen Rogg
Bürgermeister Jürgen Rogg
Bürgermeister Jürgen Rogg
„Glücklicherweise gibt es in Dietzenbach noch keine Personen, die am Coronavirus erkrankt sind. Damit dies möglichst so bleibt, sind wir als Stadtverwaltung gezwungen, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.“, begründet Bürgermeister Jürgen Rogg die aktuellen Entscheidungen.

Bereits gestern wurden alle städtischen Veranstaltungen in kommunalen Gebäuden abgesagt, bei denen mehr als 150 Besucher zu erwarten sind. Es ist nicht auszuschließen, dass es in den nächsten Tagen und Wochen zu weitere Einschränkungen kommen wird.

Nach Aussage des Bürgermeisters sind solche präventiven Maßnahmen unabdingbar, um die Verbreitung des Coronavirus einzuschränken beziehungsweise zu verlangsamen. „Wenn wir keine Maßnahmen ergreifen, wird sich das Virus leider exponentiell verbreiten, so dass die Infektionsraten nahezu senkrecht in die Höhe schießen. Dies zeigen die Erfahrungen anderer Länder, wie beispielsweise in Italien, wo derzeit die meisten Fälle in Europa zu verzeichnen sind.“, so Rogg.

Die Stadtverwaltung bittet die Bevölkerung um Verständnis für die vorübergehenden Einschränkungen. Bei allen Maßnahmen geht es ausschließlich darum, die Gesundheit der Bevölkerung sowie der Mitarbeiter zu schützen.

„Insofern es neue Entwicklungen gibt, werden wir diese jeweils zeitnah über die Presse sowie unsere Internetangebote kommunizieren.“, verspricht der Bürgermeister.

http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken