Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 / 373-360
Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Repräsentative Bürgerbefragung zu Sicherheitsbedürfnissen

Kreisstadt Dietzenbach startet KOMPASS-Beteiligungsprozess

KOMPASS Dietzenbach
v.l.n.r. Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang, Bürgermeister Jürgen Rogg, Polizeipräsident Roland Ullmann, Stefan Kaaden (Leitender Polizeidirektor der Polizeidirektion Offenbach
KOMPASS Dietzenbach

Die Kreisstadt Dietzenbach beteiligt sich seit März 2019 an der Sicherheitsinitiative „Kommunalprogramm Sicherheitssiegel“ (kurz: KOMPASS), welche vom Hessischen Innenministerium ins Leben gerufen wurde und in Zusammenarbeit mit der Hessischen Polizei durchgeführt wird. Das Foto zeigt den Startschuss im vergangenen Jahr.

Das Ziel von KOMPASS besteht darin, die Sicherheit in den Kommunen nachhaltig zu verbessern. Um dies zu erreichen, führt die Stadtverwaltung nun unter anderem eine repräsentative Bürgerbefragung durch, zu der 3.800 Dietzenbacherinnen und Dietzenbacher nach einem Zufallsverfahren aus dem kommunalen Melderegister ausgewählt wurden. „Unser Ziel ist es, die persönlichen Sicherheitsbedürfnisse in der Bevölkerung zu erfassen, damit wir auf dieser Grundlage passgenaue Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheitslage in Dietzenbach treffen können.“, kommentiert Bürgermeister Jürgen Rogg die Initiative.

„Wir hoffen auf eine gute Rückmeldequote“

Kompass Logo
Kompass Logo
Kompass Logo

Wissenschaftlich begleitet wird das Vorhaben durch die Professur für Kriminologie (Prof. Dr. Bannenberg) an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Dort wurde der Fragebogen erstellt. Die Beantwortung erfolgt onlinebasiert via Zugangscode. Wenn jemand kein Internet nutzen kann oder möchte, erhält auch gerne den Fragebogen auf Anfrage in Papierform samt frankierten Rückumschlag. Die nach Zufallsverfahren ausgewählten Personen erhalten Anfang Mai einen Brief, in dem alles weitere erläutert wird. „Wir hoffen auf eine gute Rückmeldequote“, so Rogg.

Wichtig: Die Stadtverwaltung erhält keinerlei Kenntnis davon, ob bzw. wer wann mit welchem Schlüssel wie geantwortet hat. Die Teilnahme ist freiwillig.

Alle Angaben aus dem Fragebogen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verarbeitet und von der Professur für Kriminologie in Gießen statistisch und anonymisiert ausgewertet. Unter der E-Mail-Adresse kompass@dietzenbach.de erreichen Interessierte die zuständigem Mitarbeiter für Rückfragen.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken