Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 / 373-360
Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Achtung! Fütterungsverbot im Stadtgebiet

Hinweis auf Paragraf 14 der Gefahrenabwehrverordnung

Tauben
Tauben
Tauben

Aus gegebenem Anlass macht die Ordnungsbehörde auf das bestehende Fütterungsverbot in Dietzenbach aufmerksam. Gemäß Paragraf 14 der Gefahrenabwehrverordnung der Kreisstadt Dietzenbach ist es verboten verwilderte Haustauben und Wildtauben zu füttern, Futter auszulegen oder auszustreuen.

Ferner ist es verboten, Futter für, an oder in stehenden Gewässern lebende, Wasservögel oder Fische auszulegen oder auszustreuen. Durch das Überangebot an Futter werden andere Schädlinge, wie z.B. Ratten angelockt. Dies hat zur Folge, dass sich diese dann vermehrt im Stadtgebiet aufhalten und vermehren.

Geldbußen drohen

Stadtpolizei
Stadtpolizei
Stadtpolizei

Die Population im Stadtgebiet, besonders im Bereich
des Masayaplatzes, hat stark zugenommen. Die Ordnungsbehörde wird den Bereich zukünftig genau im Blick behalten. Personen, die widerrechtlich die Tiere füttern, müssen mit Bußgeldern rechnen, heißt es aus dem Rathaus. Ein Verstoß gegen das Fütterungsverbot kann mit einer Geldbuße bis zu 5.000 Euro geahndet werden.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken