Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Stabsstelle Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Fachbereich 19
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 / 373-360
Fax.: 06074 / 373 9 260

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
RSS-Feed abonnieren
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach
RSS-Feeds der Kreisstadt Dietzenbach abonnieren und immer gut informiert sein

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr verpassen möchten, nutzen Sie unseren RSS-Feed

Mehr Informationen und weitere RSS-Feeds finden Sie hier


Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
 

Pressemitteilungen






Günter Steinheimer ist verstorben

Magistrat trauert um ein aktives Gremiumsmitglied

Günter Steinheimer
Günter Steinheimer
Günter Steinheimer
Die Kreisstadt Dietzenbach trauert um ihren ehrenamtlichen Stadtrat Günter Steinheimer, der am 01. Juli 2019 im Alter von 72 Jahren verstorben ist.

„Wir sind tief betroffen und unendlich traurig über den Tod unseres geschätzten Kollegen und verlieren mit ihm ein verantwortungsvolles und engagiertes Mitglied unseres Gremiums“, heißt es aus dem Magistrat.

Günter Steinheimer hat sich viele Jahrzehnte lang lokalpolitisch und gesellschaftlich für Dietzenbach stark engagiert. Steinheimer war ein Grüner der ersten Stunde, der zu Beginn der 1980er Jahre politische Weichen mit Gleichgesinnten gestellt hatte und den Stadtverband der Grünen sowie auch den hiesigen Kreisverband gründete. In verschiedenen Positionen und Gremien hat er Verantwortung übernommen und sich mit hohem persönlichem Einsatz nicht nur für seine Herzensthemen wie die des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit eingebracht.

Bündnis 90 / Die Grünen
Bündnis 90 / Die Grünen

Dank seiner aufmerksamen, zuverlässigen, manchmal auch streitbaren und doch herzlichen Persönlichkeit ist der gebürtige Dietzenbacher ein gern gesehener Kollege im kommunalpolitischen Geschehen gewesen, der mit Haltung, Authentizität und Verbindlichkeit überzeugte. Mit einer kurzen Unterbrechung war der Verstorbene seit 1985 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung, zeitweise als Fraktionsvorsitzender und stellvertretender Ausschussvorsitzender. Im Jahre 2013 wurde er in den Magistrat gewählt.

Aber auch neben dem politischen Feld hat der gelernte Schriftsetzer, der in diesem Berufsfeld auch seine Meisterprüfung absolvierte, sich stets aktiv am gesellschaftlichen Leben in der Kreisstadt beteiligt und seine Fußspuren hinterlassen. So beispielsweise als Handballer, Schiedsrichter oder leidenschaftlicher Skat-Spieler.

 „Es ist sehr schmerzlich, nach dem viel zu frühen Tod von Anja Schäfer im Januar dieses Jahres ein weiteres aktives und sehr geschätztes Mitglied des Magistrates und engagierten Bürger unserer Stadt zu verlieren. Wir werden Günter Steinheimer in ehrender Erinnerung behalten. Den Angehörigen gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.“, zeigt sich Bürgermeister Jürgen Rogg tief betroffen.

Seitenanfang Seite drucken