Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Jugendzentrum

Fachbereich 50.30.4
Rodgaustraße 9
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 45519
Fax.: 06074 814207

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Auszubildende erneut sehr erfolgreich

Befristete Übernahmen in verschiedenen Bereichen

Auszubildende übernommen
Nelly Vomstein, Phillip König und Alexander Graff (3. bis 5. von links) umringt von Bürgermeister Jürgen Rogg, zufriedenen Ausbildern, Vorgesetzten und Kollegen
Auszubildende übernommen

Gut ausgebildete und motivierte Fachkräfte sind hart umkämpft auf dem Arbeitsmarkt, besonders in der Metropolregion Rhein-Main. Das betrifft nicht nur die private Wirtschaft, sondern natürlich auch den öffentlichen Dienst. „Um als Arbeitgeber attraktiv zu sein, setzen wir seitens der Verwaltung auf ein vielschichtiges Angebot, zum Beispiel in Sachen Arbeitszeitregelungen oder in Form eines attraktiven Gesundheitsmanagements für unsere Beschäftigten“, so Angela Reinig, Leiterin der Personalabteilung.

Für die Fachkräfteakquise hat sich dabei die Ausbildung des eigenen Nachwuchses als konstanter Erfolgsfaktor fest etabliert. Mit hoher Qualität, Einfallsreichtum und nah an den Bedürfnissen der jungen Jobstarter genießen die Ausbildungsangebote der Kreisstadt Dietzenbach einen guten Ruf und bringen in steter Regelmäßigkeit gute bis sehr gute Abschlussergebnisse der Auszubildenden. So auch in diesem Jahr, in dem vier Auszubildende ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben.

Phillip König, Alexander Graff, Nelly Vomstein und Hannah Wittekopf überzeugten in ihrer Ausbildung und schlossen diese jeweils erfolgreich ab. „Es ist immer wieder ein freudiger Anlass, gut ausgebildete und motivierte junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen zu können, wenn auch vorerst befristet“  so Bürgermeister Jürgen Rogg bei der Vertragsunterzeichnung und kleinen Feierstunde am Montag, den 17. Juni 2019 im Magistratszimmer des Dietzenbacher Rathauses.

Phillip König – Fachinformatiker für Systemadministration

Ruhig, kompetent und mit der Fähigkeit, komplizierte IT-Sachverhalte an die Kolleginnen und Kollegen zu vermitteln; so ist Phillip König im Dietzenbacher Rathaus und den Außenstellen bekannt, wenn er IT- und EDV-Probleme löst.

Der nun ausgebildete Fachinformatiker für Systemadministration hat, nachdem er bereits ein Jahrespraktikum in der städtischen IT absolviert hat,  vor drei Jahren die Ausbildung begonnen. Die Potenziale zur persönlichen Weiterentwicklung waren dabei schnell klar. Es war wenig überraschend, als König mitteilte, dass er im Anschluss Informatik auf Lehramt studieren werde.

Bis zum Start des Studiums unterstützt er die städtische IT-Abteilung im Rahmen eines befristeten Vertrages noch bis Ende September. „Wir haben gehofft, dass Herr König als fester Bestandteil unseres Teams bleiben wird, können jedoch den Schritt der Weiterentwicklung mehr als nachvollziehen“, so Ausbilder und Abteilungsleiter Oliver Weck. Wir wünschen alles Gute und viel Erfolg, so Weck weiter.

Alexander Graff - Veranstaltungskaufmann

Alexander Graff startete seine Ausbildung ungewöhnlich. Denn kaum im Dietzenbacher Capitol, damals noch unter dem Namen Bürgerhaus, begonnen, stand bereits die Zwischenprüfung an, die er trotz des verspäteten Ausbildungseinstieges souverän meisterte.

Er kam zu einer Zeit des Umbruchs in der Kulturabteilung der Stadt. „Personelle Veränderungen, der Wechsel des Gaststättenpächters der Ratsstube sowie die umfangreichen baulichen Sanierungsmaßnahmen brachten keine optimalen und geordneten Rahmenbedingungen mit sich“, erinnert sich Bürgermeister und Kulturdezernent Jürgen Rogg. Umso mehr zeige der hervorragende  Abschluss die Qualität von Herrn Graff, so der Rathauschef.

„Alex ist als einziger Mann in unserem Kulturplanungsteam ein wichtiger Baustein geworden, der anpackt wo es notwendig ist. Dank seiner Kreativität findet er innovative Lösungen und durch sein Pflichtbewusstsein ist immer Verlass auf ihn “, so Stefanie Apel, Ausbilderin im Capitol Dietzenbach.

Nelly Vomstein und Hannah Wittekopf - Tischlerinnen

Nelly Vomstein ist die Dritte, die am 17. Juni bei der kleinen Feierstunde dabei war. Sie schloss ihre Ausbildung zur Tischlerin bei den Städtischen Betrieben ebenfalls erfolgreich ab und glänzte mit ihrem Gesellenstück, einer Schminkkommode der besonderen und vor allem hochwertigen Art. Auch sie wird ein Jahr übernommen. So auch Hannah Wittekopf, die bereits Anfang des Jahres die Ausbildung vorzeitig und als Innungsbeste abgeschlossen hatte (wir berichten, PM vom 01. April 2019).

„Ich bin stolz auf unsere Auszubildenden und ihre Ergebnisse“, so Stefan Keitzl, Ausbilder und Abteilungsleiter der Schreinerei. Die Gesellenstücke seien in diesem Jahr erneut echte Hingucker, die durch ihr Design und ihre Qualität überzeugen, so Keitzl weiter. So sehr, dass sie den Sprung in diverse Wettberwerbe der Handwerkskunst geschafft haben.

Zum Abschluss dankten Rogg und Reinig aber nicht nur
den Auszubildenden, sondern auch den Ausbilderinnen und Ausbildern, die durch
die enge und fachlich fundierte Begleitung das wichtigste Standbein bei der
Ausbildung darstellen.

Ihr Klick zum Open-Air-Kino


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken