Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Jugendzentrum

Fachbereich 50.30.4
Rodgaustraße 9
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 45519
Fax.: 06074 814207

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Neue Leiterinnen für die Kitas 11 und 6

Lyrhammer und Zeller übernehmen Verantwortung in schwierigen Zeiten

Neue Kita-Leiterinnen
von links: Bürgermeister Jürgen Rogg, Kathi Lyrhammer, Lilli Zeller und Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang
Neue Kita-Leiterinnen

Dietzenbachs größte Kindertagesstätte, die Kita 11 - „Kinderinsel“ (Am Stiergraben) hat seit 01. Januar 2021 mit Kathi Lyrhammer eine neue Leiterin. Noch bis Ende 2020 hatte sie die Leitungstätigkeit in der Kita 6 (Weiherstraße) inne und wechselte dienstlich nahtlos in die Einrichtung in Steinberg.

„Ich bin froh, dass Kathi Lyrhammer die Verantwortung für die große, jedoch sehr gut aufgestellte, Kita übernommen hat“, erklärt Erster Stadtrat und Sozialdezernent Dr. Dieter Lang. Bürgermeister und Personaldezernent Jürgen Rogg ergänzt: „Ihre kreative, engagierte und hoch professionelle Art ist eine Bereicherung für die Kita, auch wenn sie durch den Wechsel ein Loch in der Kita 6 hinterlässt.“ Er sei froh, dass die größte Kita im Kreis Offenbach durch eine eigene Führungskraft besetzt werden konnte. „Kitas sind kleine Unternehmen und die Führung eine sehr wichtige Schlüsselposition“, so Rogg weiter.

„Mehr Hygiene, mehr Kommunikation, mehr Ängste“

Kita XI Am Stiergraben
Außengelände Kita XI Am Stiergraben
Kita XI Am Stiergraben

In der städtischen Kita 6 hat Lilli Zeller das Steuer übernommen. Auch Frau Zeller konnte aus dem eigenen Personalstamm rekrutiert werden und war vorher erfolgreich als Erzieherin in der Kita 2 tätig. „Wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, in Zukunft die Tätigkeit als Kitaleitung für uns auszuüben. Wir sind sicher, mit ihnen die richtige Person für diese anspruchsvolle Aufgabe gewonnen zu haben“, sagt Dr. Lang.

Kita VI Weiherstraße
Außengelände Kita VI Weiherstraße
Kita VI Weiherstraße

Die regelmäßige Kita-übergreifenden Dienstgespräche der Leiterinnen und die Unterstützung durch eine pädagogische Fachberatung für alle Einrichtungen, gewährleisten einen hervorragenden Austausch, was eine gute Einarbeitung mit sich bringt. „In Zeiten der Pandemie wird die Arbeit in den Kitas vor eine große Herausforderung gestellt“, weiß Rogg, der den kommunalen Pandemiestab leitet. „Mehr Hygiene, mehr Kommunikation, mehr Ängste“, so Lang, „gehören mittlerweile zum Alltag.“ Beide Dezernenten sind sich einig. „Trotz der momentan enormen Belastungen und Unsicherheiten leisten unsere  Kitaleiterinnen mit ihren Teams eine hervorragende Arbeit und gehen mit ihrem Engagement weit über das normale Pensum hinaus.“


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken