Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Capitol & Kultur

Fachbereich 40
Europaplatz 3
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-298
Fax.: 06074 44 868

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten

Spendenaktion für Haiti

Stadt startet Spenden-Aktion zugunsten der Erdbebenopfer auf Haiti

Rathaus
Das Dietzenbacher Rathaus am Europaplatz
Rathaus am Europaplatz

Angesichts der verheerenden Situation in Haiti nach der Erdbebenkatastrophe appelliert Bürgermeister Jürgen Rogg an die Dietzenbach Bürgerinnen und Bürger, zugunsten der Erdbebenopfer zu spenden. Er hofft auf eine ähnlich große Hilfsbereitschaft der Dietzenbacher Bevölkerung wie nach dem Elbehochwasser im Sommer 2002 oder vor fünf Jahren nach der Tsunami-Katastrophe. Damals hat es auch eine ganze Reihe von Benefiz- und Hilfsaktionen von Vereinen und Gruppierungen gegeben.

Die Kreisstadt Dietzenbach hat zu diesem Zweck ein eigenes Spendenkonto eingerichtet.

Allerdings sollen die Spendengelder nicht in einen „großen Topf“ fließen, um dann anschließend nach dem Gießkannenprinzip verteilt zu werden, sondern einem ganz konkreten Projekt zugute kommen.

Dazu Bürgermeister Rogg: „Wir werden uns in den nächsten Wochen bemühen, uns von den großen gemeinnützigen Hilfsorganisationen eine Einrichtung benennen zu lassen, deren Wiederaufbau gezielt mit den Dietzenbacher Spendengeldern unterstützt werden kann. Am liebsten wäre mir eine Kinder- oder Jugendeinrichtung bzw. eine Bildungseinrichtung, denn das wäre eine Investition in die Zukunft des Landes.

Gerade in Ländern wie Haiti geht es nicht nur darum, die Bevölkerung mit Lebensmitteln zu versorgen und medizinisch zu betreuen, die Zerstörungen zu beseitigen und ansonsten den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen – denn der war schon vor der Katastrophe äußerst prekär.

Die allermeisten von uns werden mit dem Namen „Haiti“ bis vor kurzem noch Karibik, Sonne, Palmen, türkisblaues Meer, weißer Strand assoziiert haben. Erst durch die Erdbebenkatastrophe sind auch die bedrückenden sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse des Landes in unser Blickfeld gerückt worden.

Haiti ist das ärmste Land der westlichen Hemisphäre, geprägt durch Misswirtschaft, Korruption, instabile Regierungen, eine enorm hohe Kriminalitätsrate. Zwei Drittel der Gesamtbevölkerung leben unter der absoluten Armutsgrenze, ein Fünftel der rund neun Millionen Einwohner ist chronisch unterernährt.

Trotz einer sechsjährigen Schulpflicht liegt die Analphabetenquote immer noch bei 50 Prozent. Es ist wichtig, diesem Land eine Zukunftsperspektive zu geben. Und das lässt sich langfristig und nachhaltig nur über eine gute Bildung der Kinder und Jugendlichen erreichen.“

Spenden-Konto :
Sparkasse Langen-Seligenstadt - BLZ 506 521 24
Konto-Nr: 50 116 995
Stichwort: „Spendenkonto Haiti“…

Seitenanfang Seite drucken