Hilfsnavigation

Volltextsuche


Ihr Kontakt zu uns
Boxprojekt / Gewaltprävention

Herr Hossein Mehranfard
Max-Planck-Straße 9
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 482 57 57
Mobil: 0160 97210753

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Das Boxprojekt findet ihr auch in Facebook

Anschlag in Hanau: Mahnwache in Dietzenbach

20. Februar 2020, 18.00 Uhr, Europaplatz

Mahnwache 20.02.2020
v.l.n.r. Landrat Oliver Quilling, Bürgermeister Jürgen Rogg, Helga Giardino, Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang
Mahnwache 20.02.2020

Bürgermeister Jürgen Rogg und Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang zeigen sich geschockt von den Ereignissen: „Wir sind fassungslos über die Geschehnisse in Hanau. Der gewaltsame Tod der Menschen erschüttert uns. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen.

Bei der entsetzlichen Tat sollen auch Dietzenbacher Einwohner unter den Opfern sein. Bestätigt wurde uns dies von der Generalbundesanwaltschaft bislang noch nicht. Der Magistrat der Kreisstadt Dietzenbach verurteilt den feigen Anschlag aufs Schärfste.

Der Magistrat ist dem Dietzenbacher Ausländerbeirat dankbar für die spontan geplante Mahnwache am 20.02.2020 um 18.00 Uhr auf dem Europaplatz. Er unterstützte die Trauerkundgebung ausdrücklich und rief öffentlich die Dietzenbacherinnen und Dietzenbacher zur Solidarität und Teilnahme auf.

Der Einladung sind über 300 Menschen gefolgt. Neben Landrat Oliver Quilling, Bürgermeister Jürgen Rogg, Helga Giardino, Vorsitzende des Ausländerbeirates, sprach auch Aykan Aydin, Vorsitzender der Dietzenbach DITIB.

Helga Giardino begrüßte die Menschen auf dem Europaplatz mit ihrer Rede. Dort sagte sie unter anderem: "Wir die Ausländerbeiräte in Hessen und Dietzenbach erwarten jetzt klare Signale und ein entschlossenes Handeln gegen Ausgrenzung und Diskriminierung. Dazu gehört auch Demokratievermittlung und – erziehung in den Schulen...aber nicht nur dort. Ein Ruck muss jetzt durch unser Land gehen!"

Landrat Oliver Quilling sagte: „Durch einen brutalen und unbegreiflichen Akt haben zehn Menschen sinnlos den Tod gefunden. Unzählige Leben wurden darüber hinaus zerstört, denn hinter jedem der Opfer stehen Familien, über die plötzlich unerträgliches Leid gekommen ist. Der Anschlag geht uns alle an, denn die Zielscheiben sind auch unsere Demokratie und unsere freiheitliche Gesellschaftsordnung, die im Kreis Offenbach von Toleranz sowie von der Vielfalt von Menschen aus rund 180 Nationen lebt."

Bürgermeister Jürgen Rogg: "Erst vor wenigen Wochen setzte die Kreisstadt Dietzenbach ein klares Bekenntnis gegen Rassismus im Rahmen des Projektes „Demokratie leben!“, dem die Stadt seit vielen Jahren sich verpflichtet fühlt. Zudem steht seit Jahren an den Eingangstüren des Rathauses klar: „Kein Platz für Rassismus“. Dietzenbach lebt die Vielfalt. Die schreckliche Gewalttat, der mutmaßlich ein rassistisches Motiv zu Grunde liegt, ist ein tödlicher Angriff auf Menschen und auf die Menschlichkeit."

Mahnwache 20.02.2020
v.l.n.r. Landrat Oliver Quilling, Bürgermeister Jürgen Rogg, Helga Giardino, Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang
Mahnwache 20.02.2020-2
Mahnwache 20.02.2020-2
Mahnwache 20.02.2020-3
Mahnwache 20.02.2020-3
Mahnwache 20.02.2020-4
Mahnwache 20.02.2020-4
Mahnwache 20.02.2020-5
Mahnwache 20.02.2020-5
Mahnwache 20.02.2020-6
Mahnwache 20.02.2020-6

 


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken