Inhalt

Dorita Jung

Malerei

geb. 1951 in Frankfurt/Main
1956 Umzug nach Dietzenbach

Da mein Interesse schon immer im kreativen Bereich lag, wählte ich den Beruf der Graveurin, mit Schwerpunkt Kalligrafie. Die Bewunderung für die Alten Meister, z.B. Chardin, Flegeln brachten mich auf den Weg zur intensiven Malerei. Von Anfang an galt meine Liebe dem Stillleben. Jedoch bin ich der Abstraktion nicht abgeneigt und wähle nach Lust und Laune zwischen Realismus und Abstraktion. Daher der Name meines Ateliers "Szenenwechsel".

Seit 1993 Mitglied de Dietzenbacher Künstlerkreises

Künstlerischer Lebenslauf

  • Ausbildung zur Graveurin und Besuch der Zeichenakademie Hanau
  • Studium bei der Studiengemeinschaft Darmstadt
  • Weiterbildung im In- und Ausland
  • Seminarleiterin im eigenen Atelier und der VHS Neu-Isenburg

Ausstellungen

  • Bürgerhaus Dietzenbach
  • jährliche Gemeinschaftsausstellungen des Dietzenbacher Künstlerkreises
  • Gemeinschaftausstellungen BBK Frankfurt in der Paulskirche und im Römer
  • Hessenpark Neu-Ansbach
  • und einige mehr

Impressionen