Hilfsnavigation

Volltextsuche


Servicenummer
Infozentrale im Rathaus
Infozentrale im Rathaus

Für Ihre Fragen zu den Einschränkungen im Rathaus oder den städtischen Kitas.

Mit Fragen zum Coronavirus wenden Sie sich an die unten genannten Stellen.

Infoblätter
Wichtige Adressen
Weitere Infos

Weitere Informationen über die aktuelle Lage und zum Coronavirus finden Sie hier:

  • Kreis Offenbach, Webseite
  • Aktuelle Verordnungen, Webseite
  • Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, Webseite
  • Bundesministerium für Gesundheit, Webseite
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Webseite
  • Robert Koch Institut, Webseite

„Rauschende Seele“ im Dietzenbacher Capitol

Die meisten Veranstaltungen finden unter Corona-Bedingungen statt

Night of Light 2020
Mit der "Night of Light" hat die Veranstaltungsbranche in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 auf ihre Lage in der Corona-Krise aufmerksam gemacht. © Ralf Spiegel
Night of Light 2020
© Ralf Spiegel

Herbert Grönemeyer hat es bei der Kundgebung „Alarmstufe Rot“ auf den Punkt gebracht. „Kultur ist vielleicht nicht der Motor(…), aber die rauschende Seele und der Herzschlag der Nation“ sagte er am 9. September auf der Bühne in Berlin. Ohne Kultur falle das Land seelenlos auseinander. Umso mehr freuen sich die Kulturschaffenden des Dietzenbacher Capitols, im Herbst die meisten der angekündigten Veranstaltungen durchführen zu können.

Die ersten zwei Inhouse-Veranstaltungen nach dem Lockdown im März sind gut und vor allem sicher gelaufen. Sowohl bei Joe Bausch im Sternenzelt des Zirkus Chicana als auch bei Django Asül im Dietzenbacher Capitol haben die Abstands- und Hygieneregeln funktioniert. Die Abstände im Publikum sind größer, im großen Saal dürfen nur etwa ein Drittel der möglichen Plätze besetzt werden, aber Kultur kann stattfinden. Es ist ein anderes Bild, an das sich Besucher, Künstler und Veranstalter in den nächsten Monaten gewöhnen müssen, aber so kann der „Herzschlag der Nation“ funktionieren.

02.10. Lars Reichow  |  04.10. Swing & mehr

Lars Reichow
Lars Reichow
© Mario Andreya, www.marioandreya.de

So wird am 2. Oktober Lars Reichow in einer Vorpremiere sein neues Programm „Ich“ vorstellen. »Ich» ist mehr als ein Blick in den Spiegel, eine Scheitelkorrektur oder das Richten einer Strähne. »Ich!» – An der Grenze zum Wir, tief im Inneren des Selbst auf der Suche nach Lob und Anerkennung. In Zeiten stürmischen Beifalls und nicht enden wollender „Bravo“-Rufe ist es gar nicht so leicht, sich Gehör zu verschaffen. Reichow ist »Ich!»   -  Die Rolle seines Lebens!

Am 4. Oktober swingt es im Dietzenbacher Capitol. Swing und mehr mit Peter Glessing  spielt das Original-Repertoire der Louis Armstrong Konzerte der 50er und 60er Jahre. Mit Oliver Zimmer an der Trompete, dem singenden Posaunisten Fred Birt und natürlich Peter Glessing an der Klarinette gelingt der Band der authentische „Satchmo“-Sound. Für den swingenden Rhythmus sorgen Philipp Wibbing am Piano, Jan Meyer am Bass und Drummer Peter Fahrenholz. Die weltbekannten Titel wie „Hello Dolly“ oder „Mack The Knife“ werden, wie schon von den Allstars, mit unbändiger Power und viel Spielfreude interpretiert.

09.10. Der Tod  |  16.10. Michael Murza

Der Tod
Der Tod
© Anja Pankotsch

Verschoben werden musste im Frühjahr auch der Auftritt von Der Tod. In schwarzer Kutte und ähnlich farbigem Humor wendet sich der Erfinder der Death Comedy jetzt am 9. Oktober an sein Publikum, klagt über liegengebliebene Arbeit wie die Rentnerschwemme, zeigt Bilder aus dem privaten Fotoalbum, liest aus seinem geheimen Tagebuch und singt schaurig schön von seinem Nebenjob als Animateur auf Mallorca. Mit Witz und Charme begegnet der Tod dem Tabuthema der modernen Gesellschaft.

Michael Murza entführt seine Besucher am 16. Oktober in die Welt Andalusiens. In seiner Multivisionsshow zeigt er die Schönheit dieses Landstriches zwischen Pferden, Fiestas und Flamenco.

07./08.11. Kreativmarkt  |  14.11. Walter Renneisen

Walter Renneisen
Walter Renneisen
Walter Renneisen

Auch der beliebte Kreativmarkt wird am 7. und 8. November stattfinden. Mehr Abstand, allgemeingültige Hygieneregeln und ein Einbahnstraßensystem, welches die Besucher durch die Räume führt, ermöglichen das Stöbern durch das vorweihnachtliche Angebot.

Walter Renneisen bringt das Theater zurück nach Dietzenbach. Am 14. November spielt er Patrick Süskinds „Der Kontrabass“ „Der Kontrabass“ ist das Solo eines Musikers, der (auch) darunter leidet, dass er solo ist und nie ein Solo hat.

Wortreich, launig und sprunghaft räsoniert er über das Leben, die Kunst, über Gott und die Welt und die tragikomische Liebe zu seinem sperrigen Instrument. Dabei ist er einsam und zweisam zugleich, leidet unter seiner Mittelmäßigkeit und ist untrennbar verbunden mit einem Partner, der ihn stets frustriert und wenigstens gelegentlich mit Stolz erfüllt.

02./03.12. Kikeriki-Theater  |  04.12. Arno Strobel

Arno Strobel
Arno Strobel
© Gaby Gerster

„Himmel, Arsch und Zwirn“ – das Kikeriki Theater, ursprünglich für Mai geplant, holt seinen Auftritt am 2. und 3. Dezember nach. Da für Mai bereits so viele Tickets verkauft wurden, dass mit den derzeitigen Auflagen eigentlich zu viele Besucher kämen, wurde der Termin auf zwei Tage aufgeteilt. Daher ist dies die derzeit einzige Veranstaltung, für die es aktuell keine weiteren Karten gibt.

Ausreichend Tickets gibt es aber noch für Arno Strobel. Der Bestseller-Autor wird  am 4. Dezember seinen neusten Thriller „Die App“ im Dietzenbacher Capitol vorstellen. Du hast die App auf deinem Handy. Sie macht dein Zuhause sicherer. Doch nicht nur die App weiß, wo du wohnst ... »Bei Arno Strobels Thrillern brauchen Sie kein Lesezeichen, man kann sie sowieso nicht aus der Hand legen. Packend und nervenzerreißend!« Sebastian Fitzek

12.12. Dave Davis 

Dave Davis
Dave Davis
Dave Davis

Dave Davis, der „Sunshine-Generator“ der deutschen Kabarett- und Comedy-Szene, hat sein als Liveshow getarntes Soforthilfepaket für Deutschland bis oben hin pickepackevoll geschnürt. Am 12. Dezember ist er im Dietzenbacher Capitol zu Gast.

Pandemien, der Klimawandel, die Mietpreisexplosion drängen sich in unser Panorama und taugen wahrlich nicht als Stimmungskanonen. Sie stellen unsere Gesellschaft auf die Probe. 

Was nun? Krise als Devise? Kann man machen, muss man aber nicht. Oder doch lieber „Singing In The Rain“? Muss man nicht machen, sollte man aber! Dave Davis erklärt in seinem neusten Programm „Ruhig, Brauner“ wie das geht!

Der zweifache Prix-Pantheon-Gewinner und Comedypreisträger hält in „Ruhig, Brauner!“ ein Plädoyer mit Wort und Gesang für Lebensfreude und Zufriedenheit in geschmeidigen wie auch widrigen Zeiten.

Tickets sind für alle Veranstaltungen außer Kikeriki Theater unter www.tickets-dietzenbach.de oder an der Theaterkasse erhältlich. Die Theaterkasse im Dietzenbacher Capitol ist donnerstags von 16 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Einige Veranstaltungen werden auf 2021/2022 verschoben

Ingo Oschmann
Ingo Oschmann
Ingo Oschmann

Leider können in den aktuellen Zeiten nicht alle Veranstaltungen stattfinden. Die Veranstaltungen von Werner Koczwara (geplant 23.10.2020) und Ingo Oschmann (geplant 7.11.2020) müssen leider verschoben werden. Die beiden Künstler könnten nicht mit dem angekündigten Programm auftreten, sodass sie auf den 24. September 2021 (Ingo Oschmann) und den 2. April 2022 (Werner Koczwara) verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Dies betrifft auch das 43. Frauenfrühstück, dass nicht wie geplant im Herbst 2020 stattfinden kann, sondern verschoben wird. Kick la Luna werden ein Jahr später auf der Bühne stehen. Die Veranstaltung wird  von ursprünglich Sonntag, 25. Oktober 2020 auf Sonntag, dem 24. Oktober 2021 verschoben. Die bereits gekauften Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit, werden aber auf Wunsch auch bei der Geschäftsstelle der Volkshochschule in Dietzenbach  zurückerstattet

Auch Hagen Rether (geplant 30.01.2021) hat angekündigt, sämtliche Auftritte bis einschließlich Frühjahr 2021 zu verschieben. Ein Nachholtermin wird baldmöglichst bekannt gegeben.

Buffalo & Wallace
Buffalo & Wallace
Buffalo & Wallace

Der Green Windows Pub bietet keine Möglichkeit, ein Corona konformes Hygienekonzept umzusetzen, sodass dort mindestens bis Ende 2020 keine Veranstaltungen stattfinden können.

Vom allgemeinen Tanzverbot ist die geplante 90er Party am 13. November betroffen. Hier wird derzeit noch nach einem Ersatztermin in 2021 gesucht.

Die Kulturplanung des Dietzenbacher Capitols bedauert die verschiedenen Absagen und Verschiebungen sehr. Gleichzeitig  ist sie aber auch sehr froh, den größten Teil der Veranstaltungen durchführen zu können und mit Besuchern und Künstlern die „rauschende Seele und den Herzschlag der Nation“ (Herbert Grönemeyer) lebendig werden zu lassen.

Coronavirus http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken