Hilfsnavigation

Volltextsuche


Wappen der Kreisstadt Dietzenbach
Ihr Kontakt zu uns
Stadtverwaltung

Kreisstadt Dietzenbach
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-0
Fax.: 06074 373 206

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Ihr Weg zu uns

Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
SEPA-Verfahren

SEPA-Verfahren
SEPA bei der Stadtverwaltung
Fragen & Antworten hier 
Wir sind für Sie da!

Stadtverwaltung Dietzenbach
Stadtverwaltung Dietzenbach
Stadtverwaltung Dietzenbach
Die Stadtverwaltung Dietzenbach steht Ihnen als kompetenter Dienstleister gerne für Ihre Anliegen zur Verfügung. mehr 
Schnelle Hilfe

115 - Die Behördennummer
115 - Die einheitliche Behördenrufnummer für Ihre Fragen
Für Ihre Fragen
Wir helfen Ihnen hier 
Was erledige ich wo?

Verwaltungsarbeit mit Büromaterial
Büromaterial ist für die Arbeit in der Verwaltung unerlässlich.
Verwaltungsarbeit
Sie suchen für eine bestimmte Leistung den richtigen Ansprechpartner? Dann nutzen Sie doch bitte unser Informationsystem. mehr 
 
Unser Wetter
zur Webcam

"Wir verurteilen den Angriff aufs Schärfste"

Stadt gibt Pressekonferenz in Feuerwache

PK vom 29.05.2020_5
Pressekonferenz vom 29.05.2020
Pressekonferenz vom 29.05.2020

Am Freitag, dem 28. Mai 2020 kam es in Dietzenbach zu einem Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr. Anwohner hatten gegen Mitternacht einen Brand im Mespelbrunner Weg gemeldet.

Als die ersten Kräfte der Feuerwehr und der Polizei eintrafen, wurden diese mit Steinen beworfen.

„Wir werden uns nicht von einer Handvoll krimineller Rädelsführer unsere Stadt und unser Quartier kaputt machen lassen.“

PK vom 29.05.2020_2
PK vom 29.05.2020_2
Bürgermeister Jürgen Rogg

Im Rahmen einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz zeigt sich Bürgermeister Jürgen Rogg geschockt von den ganz gezielten Taten: „Wir verurteilen den perfiden, vorbereiteten und feigen Angriff auf die Einsatzkräfte aufs Schärfste. Wir werden gemeinsam mit der Polizei und als Ordnungsbehörde alles tun, um die Täter zu ermitteln.“

Die Tat sei ein Angriff auf den Rechtsstaat und die Dietzenbacher Zivilgesellschaft, so Rogg. „Wir werden uns nicht von einer Handvoll krimineller Rädelsführer unsere Stadt und unser Quartier kaputt machen lassen.“

"Wir sind geschockt"

Pressekonferenz vom 29.05.2020
Bürgermeister Jürgen Rogg, Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang und Stadtbrandinspetor Michael Plahusch stellen sich den Fragen der Journalisten

Bei dem Einsatz forderte die Polizei weitere Unterstützung an, darunter auch einen Polizeihubschrauber. Nach polizeilichen Angaben, sind die Mülltonnen und ein Bagger offensichtlich in Brand gesetzt worden. Als Feuerwehr und Polizei an der Brandstelle eintrafen, wurden sie mit Steinen beworfen.

„Wir gehen von einer heimtückisch geplanten Tat aus, da zurechtgelegte Steinhaufen gefunden wurden. Wir sind geschockt“, so der Bürgermeister. 

„Ich bin sehr froh, dass es keine Verletzten in der Nacht gab“

PK vom 29.05.2020_6
Pressekonferenz vom 29.05.2020
Pressekonferenz

Gegen 2 Uhr konnte die Lage durch die Beamten vor Ort beruhigt und der Einsatzhubschrauber der Polizei konnte abgezogen werden. Die Brände konnten durch die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr schnell gelöscht werden. Durch die Steinwürfe wurden mehrere Einsatzfahrzeuge beschädigt, so auch zwei der Freiwilligen Feuerwehr.

„Ich danke den Polizistinnen und Polizisten sowie den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr für den Einsatz in der Nacht, der eine besondere Wendung genommen hat“, erklärt Rogg. „Ich bin sehr froh, dass es keine Verletzten in der Nacht gab“, so der Bürgermeister weiter.

Die Polizei hat drei Personen festgenommen. Der entstandene Sachschaden ist nach ersten vorsichtigen Schätzungen der Polizei auf mindestens 150.000 Euro zu beziffern.

„Ich habe null Toleranz für diejenigen, die sich dort hergegeben haben mitzumachen."

PK vom 29.05.2020_3
Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang
Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang

Erster Stadtrat und Sozialdezernent Dr. Dieter Lang zeigt sich ebenfalls schockiert: „Ich habe null Toleranz für diejenigen, die sich dort hergegeben haben mitzumachen. Ich bin zu tiefst betroffen, weil das was in den letzten Jahren durch Sozialarbeit, Integrationsarbeit und Quartiersmanagement aufgebaut und erfolgreich umgesetzt worden ist, beschädigt wurde. Die Reputation von hunderten, ja tausenden Bewohnerinnen und Bewohnern die hier im Quartier aus über 80 Nationen friedlich in gegenseitiger Toleranz und Respekt zusammenleben, wurde geschädigt.“ Dies sei bitter für diejenigen, die sich für ein positives Image der Kreisstadt einsetzen.

"„Wir sind für die da, die unsere Leistung brauchen, schätzen und dankbar annehmen."

PK vom 29.05.2020_4
Stadtbrandinspektor Michael Plahusch
Stadtbrandinspektor Michael Plahusch

Michael Plahusch, Stadtbrandinspektor bekräftigt: „Wir sind für die da, die unsere Leistung brauchen, schätzen und dankbar annehmen. In der Nacht entstand durch die besondere Lage ein Wir-Gefühl der Zusammengehörigkeit. Wir konnten uns auf unsere Kameradinnen und Kameraden in enger Zusammenarbeit mit der Polizei verlassen. Weiterhin sind wir für Dietzenbach rund um die Uhr da.“

Polizei richtet Hinweis-Server ein!

Polizei
Polizei
Polizei

Das Polizeipräsidium Südosthessen hat ab sofort (29.05.2020, 16:30 Uhr) einen Hinweisserver eingerichtet.

Zeugen werden gebeten, Videoaufnahmen, Bilder oder sonstige festgestellten Beobachtungen, die mit den Angriffen in Verbindung stehen können, umgehend der Polizei zu übermitteln. Hierfür wurde dieses Seite eingerichtet:

https://polizei-hinweise.de/wurf
 
Das Fachkommissariat 11 hat eigens für die Ermittlungen eine Arbeitsgruppe eingerichtet. Über das Wochenende hinaus wird das Polizeipräsidium Südosthessen von Beamtinnen und Beamten der Bereitschaftspolizei unterstützt. Sie werden verstärkt im Bereich Dietzenbach präsent sein. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Telefonische Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken