Hilfsnavigation

Volltextsuche


Wappen der Kreisstadt Dietzenbach
Ihr Kontakt zu uns
Stadtverwaltung

Kreisstadt Dietzenbach
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-0
Fax.: 06074 373 206

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Ihr Weg zu uns

Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
SEPA-Verfahren

SEPA-Verfahren
SEPA bei der Stadtverwaltung
Fragen & Antworten hier 
Wir sind für Sie da!

Stadtverwaltung Dietzenbach
Stadtverwaltung Dietzenbach
Stadtverwaltung Dietzenbach
Die Stadtverwaltung Dietzenbach steht Ihnen als kompetenter Dienstleister gerne für Ihre Anliegen zur Verfügung. mehr 
Schnelle Hilfe

115 - Die Behördennummer
115 - Die einheitliche Behördenrufnummer für Ihre Fragen
Für Ihre Fragen
Wir helfen Ihnen hier 
Was erledige ich wo?

Verwaltungsarbeit mit Büromaterial
Büromaterial ist für die Arbeit in der Verwaltung unerlässlich.
Verwaltungsarbeit
Sie suchen für eine bestimmte Leistung den richtigen Ansprechpartner? Dann nutzen Sie doch bitte unser Informationsystem. mehr 
 
Unser Wetter
zur Webcam

Garten der Religionen im Friedhof offiziell eröffnet

Ein Symbol des friedlichen Zusammenlebens

Engel der Kulturen im Garten der Religionen
Engel der Kulturen im Garten der Religionen
Engel der Kulturen

Er ist ein dauerhaftes, ökologisch wertvolles und gesellschaftlich wichtiges Zeichen des friedlichen Zusammenlebens von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Glaubensrichtungen - der „Garten der Religionen“.

Dieses Gemeinschaftsprojekt der Arbeitsgemeinschaft der Religionen in Dietzenbach (kurz ARD) und der Städtischen Betriebe als Betreiberin des Friedhofes ist ein Herzensangelegenheit für die Akteure. Auch das Projekt „Demokratie Leben“ ist beteiligt und unterstützt die Aktion mit Fördergeldern des Bundes – einstimmig beschlossen vom Begleitausschuss.

Garten der Religionen (6)
Garten der Religionen (6)

Nach der überregional beachteten Aktion der Verlegung der Boden-Intarsie „Engel der Kulturen“ im Oktober 2016 auf dem Dietzenbacher Europaplatz , ist ein weiteres sichtbares Zeichen der Toleranz, des Respekts und des Zusammengehörigkeitsgefühls entstanden, diesmal auf dem Gelände des städtischen Friedhofes.

Der Ort wurde bewusst gewählt, ist er doch ein Ort, an dem Menschen existentielle Gefühle wie Vergänglichkeit und Trauer aber auch Trost und Hoffnung ganz besonders bewegen. „Er ist hervorragend geeignet, eine Brücke elementarer Menschlichkeit zu schlagen“, sagt Pfarrer Uwe Handschuch, Sprecher der ARD.

Garten der Religionen (2)
Garten der Religionen (2)

Eröffnet wurde der Garten offiziell im Rahmen eines Pressetermins am 27. August durch Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft zusammen, Bürgermeister Jürgen Rogg, Ersten Stadtrat Dr. Dieter Lang und Vertretern der Städtischen Betriebe.

Im „Garten der Religionen“ wachsen auf zwei halbkreisförmig zugeordneten Hügeln Pflanzen nebeneinander und zusammen: Pflanzen, die in den verschiedenen Religionen eine besondere Bedeutung haben.

Dieser organisch-floral-diverse Bereich soll ein Vorbild sein für das Zusammenleben der Menschen in unserer Stadt. Im Zentrum des Gartens befinden sich – neben zwei Ruhebänken – eine Metall-Stele mit dem „Engel der Kulturen“ und ein „paradiesischer“ Apfelbaum, der – aufgrund gärtnerischer Erfindungsgabe – fünf verschiedene Apfelsorten tragen wird. „Da haben sich die Beteiligten etwas ganz besonders Schönes und Nachhaltiges einfallen lassen“, lobt Bürgermeister Rogg die Idee und Umsetzung.

Interreligiöses Friedensgebet am 26. September

Garten der Religionen (3)
Garten der Religionen (3)

„Es ist ein Garten entstanden, der als Zeichen menschlicher Verbundenheit über die Grenzen der Religionen hinweg seine Wirkung entfalten wird“, zeigt sich Erster Stadtrat und Sozialdezernent Dr. Dieter Lang begeistert. Handschuch ergänzt: „Es ist ein lebendiger Ort für die Gegenwart und Zukunft, der eine gemeinsame Hoffnung ausdrückt und Ansichten hinter dem Horizont ermöglicht.“

 Der „Garten der Religionen“ soll zum einen ein Ort der Ruhe und Kontemplation für die Besucher des Dietzenbacher Friedhofs sein, zum anderen aber auch ein Platz des interkulturellen Lernens: Neben kleinen Hinweisschildern an den einzelnen Pflanzen soll ein Büchlein zum Studieren und Mitnehmen die Hintergründe des Gartens und der Pflanzen erläutern.

Pfarrer Handschuch, der aktuell das Büchlein erstellt, erläutert: „Wir werden ein pädagogisches Konzept erarbeiten, das den fruchtbaren Besuch von Schulklassen im Garten der Religionen ermöglicht. Auch an besondere Pflanzaktionen unterschiedlicher Jugendgruppen ist gedacht.“

Künftig wird auch das zur Tradition gewordene, interreligiöse „Dietzenbacher Friedensgebet“ an diesem Ort stattfinden. Der Termin steht auch schon fest. Am 26. September kommen Menschen verschiedener Glaubensrichtungen dort zusammen, um gemeinsam für die Menschen, Dietzenbach und die Welt zu beten. Dann wird der Garten der Religionen auch geistlich eingeweiht.

Bildergalerie vom Tag der Eröffnung

Engel der Kulturen im Garten der Religionen
Engel der Kulturen im Garten der Religionen
Garten der Religionen (1)
Garten der Religionen (1)
Garten der Religionen (10)
Garten der Religionen (10)
Garten der Religionen (11)
Garten der Religionen (11)
Garten der Religionen (12)
Garten der Religionen (12)
Garten der Religionen (13)
Garten der Religionen (13)
Garten der Religionen (14)
Garten der Religionen (14)
Garten der Religionen (15)
Garten der Religionen (15)
Garten der Religionen (16)
Garten der Religionen (16)
Garten der Religionen (2)
Garten der Religionen (2)
Garten der Religionen (3)
Garten der Religionen (3)
Garten der Religionen (4)
Garten der Religionen (4)
Garten der Religionen (5)
Garten der Religionen (5)
Garten der Religionen (6)
Garten der Religionen (6)
Garten der Religionen (7)
Garten der Religionen (7)
Garten der Religionen (8)
Garten der Religionen (8)
Garten der Religionen (9)
Garten der Religionen (9)

http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken