Hilfsnavigation

Volltextsuche


Other languages
English    Chinese language
Wappen der Kreisstadt Dietzenbach
Ihr Kontakt zu uns
Stadtverwaltung

Kreisstadt Dietzenbach
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-0
Fax.: 06074 373 206

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Ihr Weg zu uns

Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
Immobilienservice

Immobilienbörse
Kostenfreier Immobilienservice der Kreisstadt Dietzenbach
Kostenfreier Immobilienservice
Immobilien in Dietzenbach suchen und finden. Unseren neuen Service finden Sie hier 
Service & Kompetenz

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf !
Wir nehmen uns Zeit für ein persönliches Gespräch mit Ihnen.
Wir nehmen uns Zeit für Sie
Wirtschaftsförderung in Dietzenbach: Service und Kompetenz sind unsere Stärken. Informieren Sie sich hier, was wir für Sie tun können. mehr 
Führungszeugnis

Führungszeugnis
Führungszeugnis
Führungszeugnis

Beim Bundesamt für Justiz können Sie Ihr Führungszeugnis auch online beantragen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem  Flyer zum Onlineportal des Budesamtes für Justiz [PDF: 855 kB]  
Schnelle Hilfe

115 - Die Behördennummer
115 - Die einheitliche Behördenrufnummer für Ihre Fragen
Für Ihre Fragen
Wir helfen Ihnen hier 
Stadtführer

Stadtführer Dietzenbach
Auf einen Blick: Dienstleistungen, Büros, Geschäfte, Restaurants, Märkte und Feste in Dietzenbach.
Dietzenbach erleben
Machen Sie sich ein Bild über die Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit des Einzelhandels, der Diensleistungsbranche und der Gastronomie in Dietzenbach. mehr 
 
Unser Wetter
zur Webcam

Kinderbetreuung in städtischen Kitas ab 02. Juni

Etwa die Hälfte der Plätze steht zur Verfügung

Kita in Corona-Zeiten
Kita in Corona-Zeiten
Kita in Corona-Zeiten

Der Corona-Lockdown hat seit dem 16.03.2020 einen normalen Kita-Betrieb unmöglich gemacht und verlangt den Kindern und ihren Familien einiges ab. Es sind sehr herausfordernde Zeiten für Familien. Das wissen auch Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang und Peter Amrein, Leiter des Fachbereichs Soziale Dienste, die sich mit einem Schreiben an die Eltern und Erziehungsberechtigten wenden.

„Inzwischen befinden wir uns in einer Phase, in der uns das Land Hessen eine vorsichtige Wiederaufnahme des Kitabetriebs ermöglicht. Allerdings werden uns auch bis zu den Ferien noch deutlich weniger Plätze zur Verfügung stehen“, heißt es dort. Die momentan gültigen Hygienepläne der elf kommunalen Kitas erlauben die Aufnahme von etwa der Hälfte der angemeldeten Kinder. Aktuell kann der Rechtsanspruch der Eltern auf einen Betreuungsplatz derzeit hessenweit nicht gewährt werden, denn der eingeschränkte Regelbetrieb beruht auf der Basis des Infektionsschutzgesetzes.

Paragrafen
Paragrafen
Paragrafen

Die zur Verfügung stehenden Plätze werden gemäß den Vorgaben des Landes Hessen vergeben. In der Verordnung heißt es:

  1. Kinder von Eltern, in denen ein Elternteil einem in der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus definierten sogenannten systemrelevanten Beruf nachgeht und der andere Elternteil ebenfalls berufstätig ist, haben Anspruch auf die Betreuung.
  2. Ebenso Kinder berufstätiger Alleinerziehender und auch diejenigen, deren Betreuung in einer Kindertageseinrichtung aufgrund einer Entscheidung des zuständigen Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls dringend erforderlich ist.
  3. Es gilt in Hessen eine Härtefallregelung für diejenigen Familien, für die der Wegfall des Betreuungsangebots in den Einrichtungen der Kindertagesbetreuung eine besondere Härte für pflegende oder gesundheitlich stark beeinträchtigte Eltern darstellt. Ebenso dürfen Kinder mit Behinderung in die Notbetreuung.
  4. Sollten danach weitere Plätze zur Verfügung stehen, werden wir diese an diejenigen Kinder vergeben, die ab August 2020 in die Grundschule wechseln. Unser Ziel ist es, alle „Vorschulkinder" bis zu den Ferien noch betreuen zu können, um sie in den wenig verbleibenden Wochen auf die Schule vorbereiten zu können, zumal die sonst üblichen Vorlaufkurse der Grundschulen dieses Jahr nicht stattfinden konnten.

Die Betreuungszeit kann nur für sechs Stunden am Tag garantiert werden.

Dietzenbacher Rathaus
Dietzenbacher Rathaus
Dietzenbacher Rathaus

Der Fachbereichsleiter erklärt: „Leider ist nicht sicher davon auszugehen, dass wir in den nächsten Wochen darüber hinaus noch Plätze anbieten können. Bei einer Lockerung der Hygienevorschriften werden wir die Platzzahl selbstverständlich ausweiten, auch wenn der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz weiterhin ausgesetzt bleibt.“

Der Zugang zur Betreuung erfolgt durch die telefonische Vorsprache in der Kita oder in Zweifelsfällen durch Anmeldung des Bedarfs per E-Mail unter kitaverwaltung@dietzenbach.de. „Wir wollen Sie noch darauf hinweisen“, ergänzt Dr. Lang, „dass die gesetzliche Lage es zulässt, dass Sie Ihre Kinder abwechselnd mit zwei anderen Familien privat betreuen. Falls Sie daran Interesse haben, helfen unsere Kitas Ihnen gerne bei der Vermittlung anderer Familien.“

Zu den Gebühren der Kindertagesstätten gilt, dass zur Kompensation der Schließung vom 16.03. bis 29.05.2020 für Mai und Juni 2020 keine Gebühren erhoben und eingezogen werden. Die Notbetreuung ist jedoch kostenpflichtig.

Auch ab Juni bis zur Sommerschließzeit ab 24.07.2020 gilt, dass nur die in Anspruch genommene Betreuung kostenpflichtig ist. Peter Amrein weist auf Fördermöglichkeiten hin: „Es ist wichtig zu wissen, dass die Bundesregierung eine Reihe von finanziellen Hilfen für diejenigen zur Verfügung stellt, die durch den Ausfall der Betreuung in Kita und Schule unbezahlten Urlaub nehmen müssen oder anderweitig in finanzielle Notlagen geraten. Informationen finden Sie unter https://familienportal.de/familienportal/familienleistungen/corona

Wie der Betrieb nach den Sommerferien ausschaut, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht sicher abgeschätzt werden. In dem gemeinsamen Schreiben heißt es: „Wir hoffen jedoch, dass bis dahin das Infektionsgeschehen weiter zurückgegangen ist und die hessische Landesregierung einen echten Regelbetrieb ermöglicht. Unser Wunsch ist es, alle bei uns angemeldeten Kinder so schnell wie möglich betreuen zu können.“

Coronavirus http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken