Hilfsnavigation

Volltextsuche


Wappen der Kreisstadt Dietzenbach
Ihr Kontakt zu uns
Stadtverwaltung

Kreisstadt Dietzenbach
Europaplatz 1
63128 Dietzenbach

Tel.: 06074 373-0
Fax.: 06074 373 206

Kontaktformular
Visitenkarte
Stadtplan

Wir sind für Sie nach Terminvereinbarung erreichbar oder zu den
Sprechzeiten
Ihr Weg zu uns
 

Kreisstadt Dietzenbach in Facebook
Die Kreisstadt Dietzenbach informiert Sie auch in Facebook - Schauen Sie doch mal vorbei!
Facebook und mehr 
Buntes Programm

Strahlende Bühne im Capitol
Strahlende Bühne im Capitol
Capitol
Ob Kleinkunst, Klassik oder Theater - das kulturelle Programm in Dietzenbach lässt keine Wünsche offen. mehr 
Tagungen und Kultur

Eingang zu Capitol und Ratsstube
Eingang zu Capitol und Ratsstube
Capitol bei Nacht
Das Dietzenbacher Capitol bietet als Kultur- und Tagungszentrum ein vielseitiges Programm an Veranstaltungen. Auch als Versammlungsstätte mit modernster Technik ist das Haus weit über die Region hinaus bekannt. mehr 
Lesen macht Spaß

Aufgeschlagenes Buch
Aufgeschlagenes Buch
Fernleihe
Unsere Stadtbücherei hat viel zu bieten. Neben der Möglichkeit, sich spannende und informative Medien auszuleihen, stehen auch regelmäßig interessante Veranstaltungen auf dem Programm. mehr 
 
Unser Wetter
zur Webcam

Miethühner in der Kita 3 - Martinstraße

Vier Wochen lang drehte sich vieles um das Huhn und das Ei

Miethühner
Miethühner
Miethühner

Gaggern war explizit vier Wochen lang erlaubt. Denn drei Hühner waren nach den Sommerferien die Stars in der Kita 3 in der Martinstraße. Dies war Pressesprecher Tim Kath bei einem Besuch kurz vor Projektende direkt klar.

Die sechsjährigen Kinder der Vorschulgruppe kamen strahlend direkt vom Frühstückstisch und fingen direkt an, all ihr Wissen weiterzugeben.

"zwei bis drei Eier pro Tag"

Amelie
Amelie
Amelie

Simon zeigte stolz, wo die frisch gelegten Eier im mobilen Stall zu finden sind und holt eins vorsichtig aus dem Stroh. „Wir haben zwei bis drei Eier pro Tag“, erklärt er. Nabil schildert genau, wann und was die drei braunen Hühner – alle werden liebevoll Berta genannt – fressen. Und Amelie kommt lachend und sichtlich routiniert mit einem Huhn auf dem Arm an. Die Begeisterung ist den Kindern anzusehen.

Spielerisch Verantwortungsbewusstsein & Sozialverhalten erlernen

Nabil
Nabil
Nabil

„Fast alles drehte sich vier Wochen lang um Fragen zum Huhn und zum Ei“, berichtet Erzieherin Melanie Walter. Die tägliche Ausbeute der Freilandeier wurde genutzt um Kuchen zu backen, das Frühstück zu bereichern, um Experimente mit zum Beispiel Essig durchzuführen oder für Bastelarbeiten.

Mit diesem Projekt, welches am 25. September zu Ende ging, erlebten die Jungen und Mädchen des Kindergartens ganz besondere Momente. Sie erfuhren und verknüpften Verantwortungsbewusstsein, Sozialverhalten, Pünktlichkeit, und Lebensmittelwissen spielerisch.

"Die Kinder waren voll bei der Sache"

Simon
Simon
Simon

Kita-Leiterin Simone Hohlfeld freut sich über den Erfolg der Projektwochen: „Die Kinder sowie unser Personal waren voll bei der Sache. Dank des Einsatzes der Erzieherinnen konnten auch die Wochenenden gut abgedeckt werden.“

Denn täglich zum Sonnenaufgang hieß es für die Hühner, ab nach draußen ins Gehege und abends zur Dämmerung zurück in den Stall, aus Sicherheitsgründen von Wildtieren wie dem Fuchs. Schließlich liegt die Kindertageseinrichtung idyllisch direkt am Wald.

Miethuhn
Miethuhn
Miethuhn

„Die Kosten von etwa 100 Euro pro Woche sind gut investiert“, weiß Erster Stadtrat Dr. Dieter Lang.

„Angebote wie diese machen die pädagogische Arbeit in unseren Kitas aus und zeigen erneut, dass dort mit Ideenreichtum und Herzblut gearbeitet wird“, so der Sozialdezernent.

Die Miethühner kamen aus dem Odenwald und reisten am 31. August samt Stall, Zaun, Futter, Tränke und Zubehör in Dietzenbach an.

Ei
Ei
Hühnerei

Bevor die Hühner ihr vierwöchiges Quartier beziehen konnten, musste alles aufgebaut werden. „Hier waren die Kinder direkt mit dabei“, sagt Walter.

Sie hoffe, dass es weitere Projektwochen der Art geben kann. Das hoffen auch die Kinder, die direkt im Chor darauf antworten: „Oh, ja!“.  


http://www.facebook.com/pages/Stadtportal-Dietzenbach/183323078473124?ref=hl
Seitenanfang Seite drucken